Imperial Cleaning

Die Leiden des jungen Werthers

Wollen Narzissten das es einem schlecht geht? Schritt 2 Bringen Sie ihn jetzt das erste Mal ein wenig in die Warteposition Spiegeln und treffen sich erst zeitversetzt mit ihm Er wird Ihnen SEHR wahrscheinlich schnell und freudig antworten, in der Regel etwas ähnliches wie:

Navigationsmenü

Empfehlungen

Er lässt sich dann mit Leichtigkeit in eine Richtung manipulieren, in die er wahrscheinlich in Vollbesitz aller Kenntnisse und bei einer gewissenhafter Prüfung nicht gelaufen wäre. Narzissten sind von ihrer Meinung so sehr überzeugt, dass sie glauben, von anderen Menschen keinen Rat annehmen zu müssen, auch nicht von solchen, die es vielleicht aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrungen besser wissen müssten. Um die Details kümmert er sich ohnehin nicht selbst — die überlässt er gerne den anderen.

Dadurch ist der Narzisst viel mehr als andere Menschen der Gefahr ausgesetzt, den falschen und in gravierenden Fällen auch einen verhängnisvollen Weg zu wählen, der ihn, aber auch seinen Partner, seine Kinder, ein Unternehmen oder seine Gesundheit in den Abgrund stürzen kann. Ein Narzisst ist ein schlechter Zuhörer.

Diese Rolle ist ihm viel zu passiv: Er kann nicht eingreifen ins Geschehen und seine Meinung wird womöglich nicht berücksichtigt. Das kann er auf gar keinen Fall zulassen. Zum anderen will ein Narzisst ohnehin nur das hören, was seiner Meinung entspricht und was für ihn persönlich wichtig ist.

Solange er nicht zu einer neuen Erkenntnis gelangt, darf es nur das geben, was er für wahr hält. Alles andere wird vehement abgestritten, ignoriert, missachtet oder verspottet. Doch das Missachten von wichtigen Informationen, die nicht aus der eigenen Quelle stammen, kann ihm auch in diesem Fall zum Verhängnis werden.

Je besser man seine bevorzugten Methoden kennt, desto besser kann man sich auf die Reaktionen des Narzissten vorbereiten, ihm ausweichen oder ihn beeinflussen. Der Narzisst ist zu stark auf sich selbst zentriert. Das macht ihn starr, unbeweglich und unflexibel. Sein Hunger wird niemals gestillt, seine Gier ist unersättlich und grenzenlos. Dieses Verlangen endet nie, es sei denn, es treibt ihn in den finanziellen Ruin. In seiner Selbstsicherheit und seinem Höhenrausch wird der Narzisst unachtsam.

Mai um Ich habe mich seit heute den lieben langen Tag mit dem Thema Narzissmus beschäftigt. Und das über Jahre hinweg! Ich bin 21 Jahre alt und hatte bisher immer ein recht schwieriges Leben. Mit 15 zog ich in ein betreutes Wohnen aufgrund vieler Probleme im Elternhaus.

Ich traf diese Entscheidung für mich allein und aus Selbstschutz. Mit 17 erlebte ich meine erste richtige Beziehung. Ich habe zu diesem Zeitpunkt sehr viel erlebt und lernen dürfen. Am Ende dieser 3 Jährigen Beziehung, — Ich lebte mit seinen schwiegereltern und ihm unter einem Dach — War ich ziemlich fertig und kaputt. Ich war traurig, wütend und machte mir auch selbst Vorwürfe. Nun stieg ich also in das Erwachsenen Leben hinein und hatte eine eigene Wohnung. Wenig Geld, nur ein aushilfsjob und minimale Leistungen vom Amt.

Ich wusste sehr wenig zu diesem Zeitpunkt. An was man alles zu denken hatte. Das erwachsen werden prasselte so hart und plötzlich auf mich — durch vorherige andauernde Abhängigkeit von anderen — Das Ich absolut überfordert war.

Mit meinen Gefühlen,Meinungen,Sichtweisen,dieser Welt wie sie ist in all ihren korrupten Teilen, mein Haushalt, soziale Kontakte usw… es war die pure Belastung und es herrschte ein regelrechter Krieg in meinem Kopf!

Letztes Jahr im August lernte ich auf der Arbeit einen Mann kennen der mir von Sekunde 0 sehr sympatisch und charmant war. Ich wusste sofort das wir ein Gewissen Bedürfniss teilen. Ich sah es ihm an,fragte danach ob ich richtig liegen würde und bejahte dies auch. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut.

Im Nachhinein bemerke ich grade das ich es hätte von Anfang an sehen können.. Nach Feierabend begleitete er mich zur bushaltestelle ohne jegliche Einwilligung meinerseits. Er tat es einfach. So vergingen 2 Wochen und sahen uns jeden Tag. Ein schönes Abendessen hier,ein Spaziergang dort und ich bemerkte das er mehr von mir wollte. Beim zweiten mal jedoch als er es wieder tat, machte ich mich bemerkbar und wies ihn darauf hin das mir das nicht gefällt.

Zuvor erzählte ich ihm natürlich das ich grade aus einer Beziehung komme und noch schwer daran zu knabbern habe. Mir ist heute bewusst das ich unterbewusst von ihm in diese Beziehung reingedrängt wurde weil er als selbst erkennender Manipulateur sofort erkannte das er es mit mir machen kann.

Ich gab zu schnell, zu viel von mir preis! Er machte stark ein auf Mitleid und suggerierte daraus das er von Probleme aus mit exfrauen das er nur schwer vertrauen aufbauen könne. Irgendwann unterhielten wir uns über das übersinnliche,Engel, kosmische Gesetze und alles was dazu gehört. Allerdings lernte ich etwas über diesem Thema anfangs von ihm, und machte mich dann selbst auf und recherchierte und setze mich auch selbstständig damit auseinander. Ich erlangte höheres Bewusstsein und fing an Dinge zu durchschauen die mir vorher verborgen blieben.

Instinktiv kam dieser Mann mir anfangs schon recht komisch vor und dachte er sei ein wenig verrückt evtl. Letzte Woche nach langem nachdenken und reflektieren, gesammelter Argumente, war ich der Meinung diese Beziehung beenden zu wollen.

Er wollte mich treffen. Das war meine Chance! Irgendwann war der Zeitpunkt gekommen und ich fing an damit zu beginnen das ich nicht glücklich sei usw.

Es kam soweit das es endlich zur Debatte stand getrennte Wege zu gehen. Ich roch und spürte die Freiheit! Er stand immer wieder auf und wollte gehen und kam aber zurück. Ich machte ihm klar das ich nicjt hier bin um Vorwürfe zu tätigen sondern um die Sache sauber abzuklären.

Dies Verstand er nicht und entgegnete mir mit Beleidigungen. Beleidigungen die mich zurückwarfen und ich weinte. Es war ein Fehler. Ich gab ihm was er sehen wollte.

Dennoch tut er es. Da wir nur 2 Minuten voneinander entfernt wohnen, sehen wir uns so gut wie jeden Tag. Sehr zu meinem leiden. Nun bin ich an einem Punkt mit ihm.. Er versteht mich nicjt mehr. Warum ich allein sein möchte. Gebe deutliche Hinweise das ich allein sein will. Aber nein er begleitet micj trotzdem bis zu meiner Haustür! Wenn er wissen möchte was ich noch zuhause mache, sage ich ihm das ich wahrscheinlich noch am Computer spielen werde. Er behauptete anfangs auch man sei seelenverwandte und ich glaubte seine Lüge die er selbst glaubte..

Nach 2 Wochen sehe ich endlich meine beste Freundin wieder und selbst dann lässt er mich nicht in Ruhe! Er ist auch der Meinung niemand anders würde mich verstehen bzgl. Kosmischer Gegebenheiten und spirituelle Gedanken. Nur er würde mich ja verstehen.

Achja und immer zu unterbricht er mich beim sprechen,glaubt er wüsste was ich sagen wolle obwohl das garnicjt der Wahrheit entspricht! Aber er klebt an mir! Er tut mir nicht gut! Und trotzdem kann ich mich nicht lösen… aber ich will es so sehr! Zum ersten mal bin ich heute standhaft und stark geblieben.. Er machte offensichtliche Andeutungen er wolle Sex mit mir haben. Jedoch lehnte ich das ab.

Ich hoffe das ich es bald schaffe einen schlussstrich zu ziehen und ihn in die Wüste zu jagen bevor es schlimmer wird! Tut mir aufrichtig leid für diesen Roman. Ich hoffe das du standhaft bleibst. Narzissten sind Menschen,die dir,deiner Seele nicht gut tut. Du wirst daran zu Grunde gehen deshalb ist ein kontaksbruch das wichtigste!! Du bist es wert,das man dich gut behandelt. Geh raus,mach etwas was dich weiter bringt und umgibt dich mit Menschen,die dir gut tun.

Dann wirst du merken,wie schön das Leben wieder sein kann. Er wird sich nicht ändern,nie. Es ist Psychoterror pur. Das ist ein Straftatbestand. Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft. Ich habe heute nach Monaten nach der 2ten beziehungsverlängerung endlich nochmal den Mut zusammen gefasst und ihm mitgeteilt das ich mich bei ihm nichtmehr wohl fühle..

Tja, nachdem ich ihm alles gesagt habe, fing er immer und immer wieder damit an Dinge aufzuzählen die von MIR nicjt gut waren. Dann stand er auf und ich wollte die Türe öffnen. Es kam zu einem minimalen Gerangel.

Ich schaffte es mich loszulösen nach kurzer Zeit und öffnete die Tür. Und was hat er dann getan? Lief zurück ins Wohnzimmer und setzte sich erneut auf mein Sofa. Nun schreibt er mir die ganze Zeit SMS und tut so als ob er von einem Bier besoffen wäre und lungert hier sogar wahrscheinlich iwo rum…. Ich war fast 3 Jahre mit einen Nazissten zusammen. Das schlimme, ich erwarte ein Kind von ihm. Ohne mich kannst du nicht leben, Keiner wird dich so lieben wie ich, kein Mann wird dich so nehmen, guck dich mal an wie du aussiehst geglaubt habe.

Er hat sich das erzwungen was er wollte, wie auf Knopfdruck sollte ich ihn küssen,umarmen oder mit ihm schlafen. Ich habe auch sehr oft häusliche Gewalt erfahren. Jetzt habe ich ihn angezeigt, er verdreht das ganze das er als Opfer da steht.

Er wird Ins Gefängnis kommen weil ich zu viele beweise habe. Dann wird er mich erst in Ruhe lassen. Alles aufbewahren was er dir schreibt, Nicht löschen! Nicht mehr mit ihm reden, ihn auch nicht in die Wohnung lassen. Jedes mal die Polizei anrufen wenn er auftaucht und ihn dann auch wegen Nachstellung anzeigen. Sammel alles was du an Beweise hast und führe ein Tage Buch. Da schreibst du rein was vorgefallen ist mit Datum und Uhrzeit.

Ein Zeugnis darüber, wie sich mein Leben veränderte, nachdem er Medikamente beendet und Kräuter behandelt hatte. Ich bin ein jähriger Vater von drei, obwohl ich gerade nur richtig verstanden habe, was die psychische Gesundheit ist, ich habe Angst und Depression erlebt, mein ganzes Leben scheint es, was durch den vermuteten Aspergers hochfunktionierender Autismus weiter kompliziert wurde und ADHS, dass ich auf halbem Weg durch Diagnose für.

Ich habe eine sehr verwirrte Existenz gelebt, nicht wirklich wissen, wer ich bin und sehr unsicher bin, warum ich fühle und handeln, wie ich es tue. Im Jahr begann ich eine schmerzliche Reise bis zum heutigen Tag, die letztlich in der Zerstörung von allem, was ich interessierte, endete. Es betraf meine Familie, ich verlor meinen Partner von 24 Jahren und landete deutlich in Schulden, alle angetrieben durch meine Komplikationen Verständnis der Welt und impulsives Verhalten.

Ich habe eine schlechte Geschäftsentscheidung getroffen, die meine Struktur, mein Einkommen und unsere Stabilität wegnahm und in mir immer sehr deprimiert und voller Angst gipfelte. Während dieser Zeit hatte ich mehrere Pannen und konnte nicht kommunizieren, was dazu führte, dass ich mich selbst zu meinem GP verständigte, um herauszufinden, warum ich nicht fertig war. Sprechen ist schlüssel — das kann ich nicht genug betonen Wenn ich vor Jahren gesprochen hätte, hätte ich nicht leiden müssen und auch nicht die Leute um mich herum.

Ich glaube, dass die Gesellschaft als Ganzes in der Schuld des Verständnisses und der Behandlung von Metallkrankheiten als zweitrangiges Gesundheitsproblem verantwortlich war. Er kann dir auch helfen. Ich habe die Freundin meines Bruders sehr widersprüchlich beschrieben, fällt mir grad auf. Okay, es ist einfach widersprüchlich. Sie wirkt einfach so selbstbewusst, und sie scheint auch einfach nicht unter der dummdreisten Art meines Bruders zu leiden.

Meine Therapeutin sagt, sie sieht meinen Bruder einfach anders als ich. Aber wie gesagt bin ich sicher, dass er irgendwann anfangen wird, sie schlecht zu behandeln. Wo sind hier die Kinder von Narzissten?

Und ich habe noch in keinem Forum jemanden gefunden, der von einem narzisstischen Geschwister schreibt. Wo seid ihr alle? Morddrohungen sowie Mordversuch seitens des Vaters. Es war alles nicht einfach für niemanden nur das mein jetziger Mann immer dafür gerade stehen musste ist nicht zu verstehen …. Nun mein fast 28 jähriger Sohn war jung im Kriegseinsatz und für mich schon traumatisiert zurück gekehrt.

Meine angebotene Hilfe und für mich führsorge belief sich auf Hilfe seitens Ärzte Therapeuten usw. Kind im Hause hatte ich immer angst verspürte im ersten Jahr überhaupt d, Wohnung zu verlassen. Er bedenkt nix kein schreiben vom jetzigen Arbeitsamt Aufforderungen usw. Das Arbeitsamt sperrt Ihn nun weil er ein unverständl. Verhalten an den Tag legt. Ich von meinen älteren Kindern so finde ich nun als Idiotin sowie Narzisstin behandelt werde….

Ich bin eine Mutter die Stressbedingt sehr krank geworden ist Ihre Kinder nun langsam mal Ihre eigenen Wege gehen sollen und einfach nicht wollen. Ich möchte auch noch ein wenig um MICH kümmern dürfen ohne den Weg vorzugeben und ständig zu sagen was passiert wenn das nicht erledigt ignoriert wird o.

Bin ich nun einfach nur eine besorgte Mutter so wie ich immer geglaubt habe oder eine Narzisstin …. Gleichzeitig will ich aber verstehen, dass es sich eben um eine Krankheit handelt, dass auch sie Menschen sind, und vor allem, dass sie auch sehr leiden.

Ich finde es ganz schwierig, zu beurteilen, ob Narzissten andere Menschen bewusst fertig machen. Ich habe den Eindruck, dass sie zwar bewusst manipulieren und erniedrigen, aber weder beabsichtigen noch begreifen, dass sie das Gegenüber zu Grunde richten. Die wirklich perfiden — oder krankhaften — Seiten meines Bruders haben sich erst in den letzten drei Jahren gezeigt, zuvor bin ich eigentlich ganz gut mit ihm zurecht gekommen er ist jetzt 31, ich bin jünger.

Aber er hat begonnen, mich massiv zu attackieren und zu demütigen, während er behauptet, das beste für mich zu wollen. Diese Leier kenne ich natürlich von meinem Vater. Ich kann mir schwer erklären, wieso mein Bruder eine NPS hat und ich nicht ich will mich hier nicht loben, ich hab andere Sachen;. Unser Vater war in den ersten Jahren unseres Lebens ziemlich abwesend und nur arbeiten sehr erfolgreich, bis er aus einer eigentlich unkündbaren Position rauskomplimentiert wurde — ich nehme an, er hat die Mitarbeiter ausgebeutet und angeschrien , und unsere Mutter hat uns sehr geliebt.

Sie hat sich in eine vollständige emotionale Abhängigkeit zu ihrem Mann begeben, an Scheidung ist nicht zu denken. Sie trägt also das System mit, ich hab ewig gebraucht, das zu begreifen ich will hier keinem Vorwürfe machen, aber meine Mutter hat mich nicht beschützt und darüber bin ich wütend und traurig. Ich denke heute oft, ich bin keine Narzisstin geworden, weil mein Vater in meiner Kindheit zum Glück nicht wirklich anwesend war und meine Mutter uns viel Liebe entgegengebracht hat.

Es gibt ja Leute, die davon ausgehen, dass NPS auch vererbt wird — vielleicht hat mein Bruder es dadurch abgekriegt, obwohl ich es eigentlich wahrscheinlicher finde, dass es in der frühen Kindheit entsteht, weil die Eltern das Kind selber narzisstisch behandeln.

Ich hab schon gedacht, vielleicht ist der Pott an mir vorbeigegangen, weil ich in meiner Mutter eine Identifikationsfigur meines Geschlechts hatte, und mein Bruder als männliches Vorbild erstmal niemanden und später den narzisstisch gestörten Vater.

Ich hab lange selbst gedacht, ich wäre eine Narzisstin bevor ich mich wirklich mit den Kriterien beschäftigt habe , weil ich mich egoman fühlte und gleichzeitig ein schwaches Selbstwertgefühl hatte. Ich habe eine Therapie angefangen wegen Depressionen — eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Meine Therapeutin hat mir sehr entschieden widersprochen, eine Narzisstin zu sein puh. Mein Gefühl, egoman zu sein, kam daher, dass der Vater mir das eingeredet hatte, weil ich es gewagt hatte, eigene Gedanken und Gefühle zu haben.

Und natürlich auch den Minderwertigkeitskomplex. Ich empfehle jedem Menschen mit solchen Eltern eine Therapie!

Es kostet super viel Überwindung, aber es hilft wirklich extrem, wenn man mitmacht. Ich habe viel seltener Depressionen und kann meine eigenen Gefühle wieder ernst nehmen und viel besser auf mein eigenes Urteil vertrauen.

Ich lerne gerade, im Gespräch mit Bruder und Vater bei mir selbst zu bleiben und mich nicht manipulieren zu lassen. Mein Bruder hasst meinen Vater genau so wie ich und wird immer mehr wie er. Das ist wirklich ziemlich schrecklich mit anzusehen. Er hat sich früher schon immer eingebildet, ich sei das Lieblingskind, und ich glaube, dass er völlig unbegründet neidisch auf mich ist, weil er mich als Konkurrentin wahrnimmt.

Ich habe ihn nie als Konkurrenten gesehen, sondern war immer an einem liebevollen Verhältnis interessiert, zu dem er aber schon seit seiner Pubertät nicht mehr in der Lage war, wie ich im Rückblick feststellen musste. Ich habe ihn als Kind sehr vergöttert, und ich glaube, dass er mich unter anderem fertig macht, weil ich das nicht mehr tue ich bin halt nicht mehr dreizehn.

Ich sehe, wie sein Minderwertigkeitskomplex an ihm zerrt, wie er nach Bestätigung suchtet und wie er unter seinem Umfeld leidet, weil es seinen Anforderungen natürlich nicht gerecht wird.

Dieses Berechtigungsdenken ist für Angehörige von Narzissten unerträglich, aber gleichzeitig leiden die Narzissten eben darunter, niemals zu bekommen, was sie meinen zu brauchen.

Ich glaub, er wird schon unter seiner krassen Geldgier leiden, dieses Unersättliche, es muss sich schrecklich anfühlen. Ich habe dennoch kein Mitleid mit ihm. An mir ist das alles wie gesagt nicht gerade spurlos vorbei gegangen, aber ich hatte immer eine gewisse widerständige bis rebellische Ader. Ich habe selten das gemacht, was mein Vater von mir wollte, bin früh ausgezogen zuvor nachts durchs Fenster abgehauen und melde mich auch kaum.

Obwohl ich mich emotional natürlich arg und dauerhaft habe manipulieren lassen. Mein Bruder hat glaub ich viel länger um Anerkennung gekämpft und tut es immer noch, obwohl er auch eine Therapie macht. Das Schlimme ist, dass ich den Eindruck habe, dass es seit seiner Therapie immer ärger mit ihm wird. Er hat mich vor seiner Therapie nie derartig gedemütigt obwohl ich schon immer gehört habe, ich sei überempfindlich und kritikunfähig.

Ich glaube, dass seine Therapeutin einer NPS einfach nicht gewachsen ist und ihn mehr in seinem Berechtigungsdenken bestärkt. Das macht mich verrückt, wie die an ihm dranhängt. Die hört sich sogar seine rassistischen Kommentare an und schweigt, obwohl sie selber keine Rassistin zu sein scheint. Sie sind schon dreieinhalb Jahre liiert. Bei dem Vater wurds auch erst mit vierzig richtig schlimm.

Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass mein Bruder nur mich so behandelt. Vielleicht traut er sich bei ihr noch nicht. Mit unserer Mutter geht er auch sehr schlecht um. Ich frag mich die ganze Zeit, ob ich seine Freundin warnen sollte, aber ich glaub nicht, dass das Sinn ergibt.

Das muss sie selbst kapieren. Meine Mutter hats bis heute nicht begriffen, die redet sich ein, mein Vater sei Autist, um seine Empathielosigkeit zu legitimieren. Ich könnte Stunden so weiter machen. Ich finds auf jeden Fall schön, hier von SchicksalsgenossInnen zu lesen und dass ich damit nicht alleine bin. Niemand, der kein narzisstisches Elternteil hat oder mal in einer Beziehung zu einem Narzissten war, kann das ansatzweise verstehen, was die mit einem machen. Ich bin oft sehr wütend auf diese Menschen, aber sie können es auch nicht besser wissen.

Ich finde, man darf die Narzissten hassen, die einem so viel angetan haben, aber gleichzeitig nicht vergessen, dass sie auch Menschen sind und, wie gesagt, auch leiden. Und dass es NIE um einen selbst ging! Jeder Mensch in meiner Situation wäre genauso schlecht behandelt worden. Normal sagt man, es sind immer zwei beteiligt, das ist aber nicht der Fall, wenn ein Elternteil Narzisst ist. Das ist wirklich eine Ausnahme. Ich bin froh, das mal alles Leuten zu erzählen, die solche Sachen auch erlebt haben.

Hätte von mir geschrieben sein können: Eben genau so, wie ich bin! Genau wie du, habe auch ich mir Gedanken darüber gemacht, ob ich narzisstisch wäre — man sucht natürlich zuerst den Feher bei sich.

Nun ist meine Mutter seit fast einem Jahr tot, und ich fing an, weil ich nun selbst auch Mutter bin, ihr Verhalten in Frage zu stellen — und nicht immer nur meins!

Ich fing also an, ihr Verhalten, ihre ekelhafte Art und Weise, zu hinterfragen! Weil ich sie einfach nicht verstehen konnte.. Aber, ich denke, das trifft auf jedes Thema zu, welches einen beschäftigt, man braucht immer Gleichgesinnte, damit man verstanden wird. Ich freue mich sehr für dich, auch wenn du sicherlich deine Narben weiterhin tragen wirst, dass du verstanden hast, was mit dir passiert ist und dir Hilfe gesucht hast, um so, das Erlebte zu verarbeiten.

Wir dürfen uns nicht kaputtmachen lassen, nur weil wir stärker sind als andere und das nicht sein dürfen in deren Augen. Die Freudin deines Bruder scheint vor Liebe noch sehr blind zu sein. Oder ihr fehlt es an Vorstellungsvermögen.

So kenne ich das zumindest! Seine Therapeuten scheint, so wie du schilderst, entweder sich nicht genügend mit dem Thema auszukennen, oder er manipuliert sie einfach zu sehr, und sie kommen deswegen zu keiner Lösung. Oh mein Gott , ich habe alle eure Artikel gelesen. Mich darin erkannt und geflennt.

Ich selbst hatte immer Narzisten zum Partner. Und je mehr sie geleistet haben, desto mehr leistete ich auch. Es ist wahr ich bin wütend und verletzt und habe Angst und oft drück ich das einfach beiseite und fühle nichts.

Bei meinen Partnern ist kein Gefühl zu holen,denen geht es ja wie mir. Also wird Oberfläche gelebt. Hauptsache intelligent und immer schön Leistungsfähig.

Das schlimme ist ich finde unglaubliche viele Hasstiraden über diese Menschen. Zwichendurch lese ich immer wieder wie Narzisten sich Outen und wirklich um Hilfe bitten , da kommt nie wirklich ne Antwort.

Es geht immer nur darum seinen Frust und Hass abzuladen…….. Mal im Ernst die eine hofft das ihrem Ex Krankheit angedeiht, die andere spricht von ihrer narzisstischen Tochter ohne sich zu Fragen wo denn der Narzismus ihrer Tochter her kommt. Der trifft sie doch nicht einfach so über Nacht beim Schlafen.

Ich lese hier kaum von Personen die den Hass auf den ex Partner losgelassen haben. Wieso hat da keiner für sich eingestanden und gesagt mir reichts ich geh……. Schuld sind immer nur die Monster.. Wenn ihr nicht bereit seid euren Hass los zu lassen landet ihr entweder beim nächsten scheusal.

Missbrauch ist Missbrauch und sollte therapeutisch verarbeitet werden. Und nicht gepflegt werden wie eine lieb gewordene Wunde. Bitte stellt euch der Verantwortung die auch ihr für euer Leben habt. Seht ein das ihr auch hättet etwas tun können. Und vor allem begibt euch aus der Opferrolle.

Ein Opfer gibt immer die Macht über sein Leben einem anderen……. Wollt ihr das Echt? Aber wenn einer sich outet ,in Therapie geht ,hier in den Blogs nach Antworten sucht dann will er einen neuen Weg beschreiten.

Narzismus geht meistens mit weiteren psychischen Erkrankungen einher. Mein Misthaufen hat wahrscheinlich eine Bipolare Stoerung. Bipolar, Bipolar II, Rapid cycle.

Wenn Du, Blueberry, schon erkannt hast, dass du eine narzistische Persoenlichkeitsstoerung hast, dann unternimm was dagegen. Das Eingestaendnis, ein Narzist zu sein, das faellt einem Narzisten nicht schwer. Eine Groesszahl der Narzisten ist sogar stolz darauf.

Fragt man, so bekommt man meist die Wahrheit zu hoeren. Also wenn man so dumm ist wie meine Wenigkeit, dann kann einem eine Selbstmordandrohung dazu bringen, das Ganze noch weiter auszuhalten. Kommt dann ein Kind hinzu, so sind saemtliche Fluchtwege verbaut. Waere meine Wenigkeit nicht anwesend, dann wuerde das Kind alles abbekommen.

Hier rechne ich mit Gewalt, Erniedrigung und dem Tod. Letzteres durch Arroganz Tollkirschen sind ja Kirschen… , Ignoranz Ich weiss es besser; das ist nicht gefaehrlich und schiere Gewalt Vulkan.

Jeder Arzt scheut sich davor solch eine Diagnose zu stellen: Biploar, Bipolar II, Rapid cycle. Manisch Depressiv ist Standardprogramm. Mal ist die Welt wunderschoen und sie hat den schoensten Tag im Leben und dann ist wieder Weltuntergang. So jemand geht nicht zum Arzt. Selbst wenn, es dauert mindestens 5, eher 7 Jahre, bis die Diagnose gestellt werden wuerde und man richtige Medikamente geben wuerde.

Wenn, ja wenn die Kranke denn einen Arzt aufsuchen wuerde. Gehst du denn zum Arzt, Blueberry? Wie kannst du es wagen, den durch die schiere Gegenwart solcher Menschen gepeinigten Menschen auch noch die Schuld in die Schuhe zu schieben? Ueblicherweise suchen sich Narzisten ein Gegenstueck mit Eigenschaften, die sie selber nicht haben. Deine Art Narzismus liest sich anders. Meist sucht sich der Narzist jemand, der ihn bewundert, dem er ueberlegen ist oder der Eigenschaften, die er selbst nicht audfweist, meist freundlich, fleissig und ordentlich, besitzt.

Ich schrieb bereits, dass man wenn man eine braune Wurst an Stelle einer Praline in der Hand hat, diese lieber weg werfen sollte. Einjeder ist fuer sein Leben selbst verantwortlich. Du willst dich umbringen?

Narzisten manipulieren und schuechtern ein. Du, Blueberry, hast geschrieben: Dafuer gibt es keine Therapie. Entweder man macht es so wie du und sucht sich seinesgleichen und laesst die normalen Menschen in Frieden oder man lebt ohne Beziehung. Narzismus und Bipolare Stoerung sollen heilbar sein. Heilen oder therapieren — das ist nur Blablabla. Heilung aber kann man das nicht nennen. Das sind Therapien, die bis ans Lebensende gehen sollten.

Narzismus mag aus dem Umfeld eines jeden Menschen heraus entstehen. Doch die weiteren, meist damit einhergehenden, Krankheiten, die sind oft vererbbar. Das kann man bei der Familie meiner Frau sehen. Lauter menschliche Achterbahnen, Aggressionen und lauter geschiedene Ehen. Menschen koennen sich bis zu einem gewissen Grad aendern. In den USA gab es eine Studie. Moerder haben sehr oft genetische Auffaelligkeiten. Auch der Charakter wird durch unsere Gene beeinflusst. Nennen wir es Praegung.

Je nach Schwere der Praegung kann das Umfeld mehr oder weniger ausrichten. Leiden tun immer die Partner von Narzisten. Auch diese selbst sind oft nicht gluecklich. Es ist eine seelische Krankheit. Nichts anderes, als eine Krankheit. Doch wer geht schon freiwillig zum Arzt? Was ich Mal fragen wollte.. Also das Prinzip meine ich? Oder habe ich da was falsch verstanden und ein Komplementärnarzisst kann man nur sein, wenn man schon von Anfang an selbst eine narzisstische Störung hatte?

Man wird abhängig von dem Narzissten. Allerdings muss dann eben auch schon eine gewisse Disposition zur Abhängigkeit vorliegen, d. Ich glaube, das ist ein Schlüsselsatz zu der ganzen dramatischen Problematik der Beziehungen, um die es hier geht. So verletzlich wie die Flügel der Schmetterlinge, ist auch die Seele des Menschen — daran sollten wir im Umgang miteinander denken. Ich würde mal nach soziopathie oder psy ch opathie schauen..

Es sind gefühlsregungen, die sie dazu bewege, während die ersten beiden eher ein Ziel verfolgen. Er hingegen war so gezwungen sich vollkommen aufzugeben,bzw.

Das weiss ich mittlerweile alles, nachdem ich mich so viele Jahre mit ihm und seiner Mutter auseinander gesetzt habe. Er KONNTE nur so werden und ich finde es so traurig…wenn man schaut warum ein Narzisst wurde wie er ist, findet man unglaublich traurige Kindheitserlebnisse.. Geburtstag tritt nun also die Fähigkeit ein mit allem umgehen zu können was man vorher nie gelernt hat?

Jetzt soll das von heute auf Morgen plötzlich alles da sein? Zumindest scheinen das die Menschen immer zu erwarten, denn dann hat man plötzlich nicht mehr so viel Verständnis,dann ist man plötzlich ganz allein dafür verantwortlich.

Und was ich auch nie so ganz verstehe…wenn man einen Krebs kranken Partner verlassen würde, dann zeigen die Menschen mit dem Finger auf Dich oder denken zumindest sowas wie: Warum ist das so?

Das frage ich mich schon lange. Insbesondere bei den beiden zuletzt erwähnten Dingen. Ist der Partner schwer erkrankt, dann verlässt man ihn ja nicht wegen einer Krankheit, wenn die Beziehung bislang glücklich war. Wird eine Beziehung hingegen durch das Verhalten eines Narzissten stark belastet und leidet der andere, weil ständig sein Selbstwertgefühl angegriffen wird, dann kann eine Trennung eine Lösung sein.

Entscheidend ist die Intensität des Leidens — die bei jedem individuell ist. Der Narzisst hat sich seine Persönlichkeitsstörung nicht ausgesucht — das stimmt! Aber der Partner ist nicht dafür verantwortlich, die Auswirkungen dieser Störung ertragen oder lindern zu müssen. Sie sprechen mir mit ihrer Ausfuehrung aus der Seele. Zum Schluss habe ich Nur noch still gelitten, bis zu der Einsicht, entweder ich gehe elendig kaputt oder ich lebe endlich wieder und Muss gehen.

Allerdings habe ich das nur mit Unterstuetzung geschafft. Wir schwer mir das gefallen ist , ich hatte bis zum Schluss Hoffnung das er sich doch noch aendert, können sie sich sicher vorstellen bei 30 Ehejahren. Das Loslassen fällt immer noch schwer, auch nach einem Jahr. Aber es wird besser. Ich hatte das Gefuehl, dass es mit zunehmendem Alter immer schlimmer wird. Die Egokruecken fallen weg, gutes Aussehen, Gesundheit etc. Manchmal geht mir das Opfergetue fast noch mehr auf die Nerven, als die Narzissten selbst.

Es dauert, ja, man erkennt es nicht gleich, ja, aber irgendwann wenn es klick gemacht hat, jaaaaaaa! Dann seit konsequent und nehmt die Kinder mit und holt Euch endlich Hilfe!

Kapiert ihr das eigentlich nicht? Überlasst die menschlichen Monster den Experten und sich selbst. Ich glaube schon, dass Narzissmus durch das Leben und Konsequenz gebessert und vielleicht geheilt werden kann. Ist schwer und wie Krebs systemisch — aber durch Selbstreflexion geht es.

Weil sie so Dummköpfe wie euch brauchen um sich nähren zu können, deshalb auf zum nächsten. Jeder der das mitmacht sollte sich fragen ob er das nicht sogar braucht…es gibt daher eigentlich nur bedingt Opfer an dieser Stelle…wer sich daraus befreit ist meiner Meinung nach kein Opfer, sondern hat aus Gutgläubigkeit den falschen Menschen vertraut.

Das kann passieren, leider. Ich denke auch, wer sich über die Erlebnisse und Gefühle der anderen so äussert, hat stark narzisstische Grundzüge. Sich nicht in andere Menschen hinein versetzen zu können, ist das Hauptmerkmal dieser Störung. Wenn alles so einfach zu lösen ist, was suchst du dann auf diesen Seiten? Hast doch für Alles die Lösung. Nein, Sonnenschein, daran habe ich noch nie gedacht. Und ja, menschlich gesehen sind unreflektierte N eine Zumutung für ein ehrliches, konstruktives und gutes Miteinander.

Es tut mir leid, wenn auch Du leidest, denn ich habe zuviel Mitgefühl. Und sich am Unglück anderer erfreuen, in das man Menschen treibt ist kein Teil des gesunden Wertesystems. Ich arbeite in einem med. Beruf und habe noch nie Mängel an sozialer Kompetenz als Feedback annehmen muessen! Im privatem Bereichen jedoch weiss ich dass ich durchaus in das Schema passen wuerde!

Seit meiner Scheidung habe ich diverse Beziehungen richtig in den Sand gesetzt!!! Doch ich habe es satt….. Ich weiss was in mir zerstört wurde und habe Hilfe geholt…. Ich wollte eigentlich hilfe und nicht eine Person die mir jede Woche sagt was ich in den letzten sieben Tagen wieder alles verpfuscht habe….!!!???

Dachte schon an Selbstmord weil ich nicht mehr weiterweis!! Ich erkenne mein Schema und Defizite…. Habe eine neue tolle Partnerin und habe Angst das wieder zu zerstörren weil ich seit der Scheidung extrem misstrauisch bin zumal meine Exfrau mit meinem besten Freund durchgebrannt ist! Seither bin ich egoistisch, aber auch verletzt, entäuscht,misstrauisch und hab mir das geholt was ich will!!!

Doch ich war ganz anders…. Glaube nicht dass wenn man 35 Jahre ein einfühlsamer Mann war und durch ein elendes Erreignis plötzlich sein Verhalten ändert…. Aber es muss doch die richtige Hilfe irrgendwo zu finden sein ….. Weiss jemand was ich noch tun kann?????

Du bist kein Narzisst! Wärest du ein Narzisst, dann hättest du keine Angst deine neue Freundin zu verlieren, sondern würdest dir eine Neue suchen, sobald dir danach ist.

Was man ja auch — moralisch betrachtet — nicht macht! Und deswegen bist du nun etwas abgeklärter, bist misstrauisch, und hast Angst wieder betrogen zu werden. Aber das macht dich, in meinen Augen, nicht gleich zu einem Narzissten. Leider kommt man erst im Nachhinein drauf, wie sehr man gelitten hat. Während dem Leid ist es ein schleichender Prozess, der Stück für Stück die Persönlichkeit untergräbt. Wenn man erkennt, wie weit man mit den ständigen Erniedrigungen gefallen ist, ist es manchmal fast zu spät.

Wenn man noch klar denken könnte, würde man eh Verantwortung für sich übernehmen. Leider war ich zu dem Zeitpunkt, körperlich und seelisch bereits derart geschwächt, dass ich kaum mehr Ressourcen hatte ihn zu verlassen.

Denn auch das braucht Kraft. Hallo Blueberry, Du hast hier endlich mal das gesagt, was sehr wichtig ist. Auch diese Narzisten sind Menschen, vieles ist Ihnen nicht bewusst. Sie dürften keine Eigendynamik entwickeln, Gefühle ausklammern, nur Heimlichkeiten und Lüge eine kleine Fantasiewelt, um sich zu schützen.

Von Leistungsdruck, nicht wahrgenommen zu werden, Liebe nur Häppchen weise, und nur wenn alles nach Zufriedenheit der Eltern lief, und auch das war nie genug. Heulende, bettelnde Mutter die ihr Leben nicht im Griff hatte und unzufrieden war. Warum sind Menschen die genau das Gegenteil bekommen haben , wertvoller, weil sie in einem anderen Elternhaus aufgewachsen sind?

Diese haben Liebe und Geborgenheit , Anerkennung und das Selbstbewusstsein gestärkt bekommen. Diese Menschen haben nun diesen Charakter, de Narzist eben den anderen. Und sein verletztes Kind an einem schönen Ort parkt. Ist schon Bewegung darin, es wird immer wieder Rückfälle geben, er muss nur immer wieder daran arbeiten. Und der Narzist kann lieben, er muss es wieder lernen, wenn er merkt er wird angenommen.

Gelassenheit will allerdings auch gelernt sein , oder Ablenkung auf die eigene Person. Ich dachte immer, diese Menschen sind einfach nur Egoisten. Nach 25 gemeinsamen Jahren bin ich in den letzten 5 Jahren emotional durch die Hölle gegangen.. Du wirst dich noch sehr wundern, du bist ja krank, nicht normal, dann am nächsten Tag bist du wieder gesund.? Du warst ja schon zweimal in der Klapse.

Der Arzt erklärte meinem Mann, dass er beziehungsunfähig sei. Die Spülmaschine räumst du falsch ein. Ermeckert über das Essen obwohl ich immer gerne und gut gekocht habe. Er sieht Spinnweben, die ich wegmachen soll. Wenn ich ihn bitte mir im Haus zu helfen, wegen starker rheumatischer Schmerzen, sagt er mir ich müsse besser organisieren.

Wenn ich darum bitte mit mir zu sprechen, höre ich, ich will nicht mit dir streiten. Er hält sich dann die Ohren zu. Vor 5 Jahren habe ich erfahren, dass ich quasi enterbt bin, seine Tochter ist alleinerbin. Ich bekäme nur die Hälfte des gesetzlichen Pflichtteiles. So dass ich bei ein wenig Glück evtl. Die Hälfte meines Geldes wieder zurück bekomme.

Ständig droht er mit seiner Pension, die ich bei Trennung verlieren würde. I Habe ihm immer wieder erklärt dass ich so nicht mehr leben kann. Meine Lebensfreude mein Lachen meine Zufriedenheit Ausgeglichenheit glücklichsein, alles ist unter gegangen. Nun habe ich ihn verlassen und kämpfe täglich darum wieder zu mir selbst zu finden. Endlos könnte ich hier weitermachen. Und ich hatte mich so sehr auf den letzten Abschnitt eines gemeinsamen Lebens gefreut.

Für mich habe ich immer alles selbst bezahlt. Habe alles für ihn gerne getan. Und sehe nur Undank und Verlogenheit. Wenn ich nicht vor vier jahren einen tierheimhund geholt hätte, wäre ich nicht mehr auf dieser Erde. Aber nun kämpfe ich um meinen inneren Frieden und gute langjährige Freunde helfen mir dabei.

Ich hatte Dir eine Anleitung geschrieben, was Du machen solltest. Das kann ich zeitlich nicht nochmal tippen, vor allem, wenn es dann wieder weg ist. Der Text stand hier. Nimm Dir unbedingt einen Anwalt! Zoegere keinen weiteren Tag! Dein Herr Gesangsverein kann das nicht so machen, wie er denkt.

Sammel Belege und mach endlich was! Deine Lage ist keinesfalls so, wie sie fuer Dich erscheint und wie man Dir eintrichtert! Mein Dreckschwein drohte mit Suizid, als ich sie nach kurzer Zeit raus werfen wollte.

Alles gepackt damit sie sich schneller verp… kann. Messer sind in Schublade XY. Das muss man sagen, raus werfen oder selber so schnell es geht ausziehen und die Polizei informieren, damit die Leute mit einer Zwangsjacke vorbei schicken. Leider bleibt so jemand nur 1 Tag in der Klinik — wenn das wahre Ich nicht an den Tag gelegt wird — aber ein Denkzettel ist das sicherlich. Damit habt Ihr alles richtig gemacht. Ihr seid nicht verantwortlich! Jeder kann sich umbringen.

Ist das Eure Verantwortung? Meine Volltussi hat mir seit meinem ersten Post nur Horrorwochenenden beschert. Ich bereue es, ihr nicht gezeigt zu haben, wo die Messer sind.

Nicht der geringste Gedanke darf Mitleid sein. Man schadet sich nur selber, indem man einen solchen Menschen weiter ertragen muss. Eine der Bekanntschaften vor ihr war Borderlinerin.

Sie trinkt, um weg zu sein und hat dauernd einen anderen in der Kiste. Sobald ich es raus hatte, war ich weg. Auch Selbstmorddrohungen aber nicht zusammen gezogen. Die Trennung war leicht. Ja, den HIV-Test rate ich auch an. Diese Menschen sind krankhaft. Wenn es stimmt, dann hatte sie ca. Ich musste immer ein Gummi fordern. Diese Menschen sind eine Gefahr. Ein Psychiater ist eventuell nach 5 Jahren bereit eine Diagnose zu stellen. Wenn der Mensch denn dorthin gehen sollte. Macht so jemand nur seltenst.

Ich liebe das Leben und bin positiv eingestellt. Ich liebe auch mich selber. Der ganze Terror geht von ihr aus. Sie vermiest einem dennoch den Tag, obwohl sie keinesfalls Mittelpunkt ist oder gar geliebt wird. Ohne sie, ohne ihre Gegenwart ist der Tag toll.

Ich muss sie ertragen. Musst Du auch, also: Ist ein Kind da? Wenn erst ein Kind da ist, dann geht es nicht mehr!!! OK, als Frau geht es, eventuell. Vorher gibt es nur die Scheidung. Mehrere Zeugenaussagen, hat Mann keine Chance. Rechtlichen Rat habe ich von allen Seiten und vielen Kanzleien bekommen.

Keine Aussicht auch nur auf eine Geteiltes Sorgerecht bedeutet immer eine Gefahr. Dann muss man sich entscheiden wie krank der Mensch ist und was passieren kann. Alles notieren — Tagebuch, Zeugen, usw. Holt die Familie zu Hilfe. Es sind immer die Kinder in Gefahr. Wie oft liest man, von Familiendramen. Macht das Euren Leuten klar und dann packt alle an — wenn der Irre weg ist — und packt alles zusammen und sofort Jugendamt plus Polizei informieren.

Als Frau hat man sehr gute Karten. Mit einem solchen Menschen kann niemand leben. Ihr werdet sterben ohne eine Besserung erlebt zu haben. So ein Mensch ziegt eventuell nach vielen Jahren in Therapie ein anderes Verhalten. Selbst dann sind diese Menschen auf Tarnung aus. Komplette Heilung ist nie gegeben. Lasst die Hoffnung fahren. Lasst diesen Menschen ziehen. Die meisten Menschen verkraften die reine Gegenwart nicht.

Die meisten Menschen aber sind auch nicht so dumm wie wir alle, die wir hier schreiben: Sie werfen einen solchen Menschen meist schnell raus. Auch mit uns stimmt etwas nicht: Weltverbesserer, zu geduldig, zu sehr auf andere bedacht — Helfersyndrom — normal sind auch wir nicht.

Das muss man sich eingestehen. Nur wer sich selbst liebt der kann auch andere lieben. Aber wer sich selbst liebt, der kann so etwas nicht mit sich machen lassen. Ich war zu freundlich und hatte Probleme anderer zu meinen eigenen gemacht. Jetzt ist nur noch mein Kind wichtig. Ich selbst nicht mehr. Das ist mein Preis, den ich nun zahle. Wollt Ihr das auch? Wenn man eine Praline essen will aber feststellt, dass die Praline eine braune Wurst ist; esst Ihr die dennoch?

Genauso ist es mit Partnerschaften. Galapagos, man muss so eine braune Wurst nicht lieben oder sich nach dessen Liebe sehnen. Es reicht aus, wenn man nicht will, dass Suizid begangen wird. Das machten auch ein paar der Schwestern, wie ich inzwischen weiss.

Man muss dann hart bleiben. Leben oder nicht — diese Verantwortung obliegt einjedem selbst. Wird es auf andere abgeschoben, ist das nur ein weiterer Grund zu gehen. Da der Exmann meiner Freundin ein für mich nun offensichtlich schwer narzistisch gestörter Mann ist, würde mich intressieren wie man die Gefährlichkeit von narzisten einschätzen kann.

Sie erwähnen paranoides Verhalten betreffend Racheaktionen etc. Der hat ihr aggressiv mit allem erdenklichem gedroht sollte sie Ihm davon laufen, und hat Ausraster gehabt wie man Sie sich nicht vorstellen kann. Ich binn dazu von nahezu allem Zeuge. Er war zu mir aber immer recht um Freundlichkeit bemüht. Sie hält sich seither aus Sicherheitsgründen lieber auf Distanz.

Die Scheidung ist durch, Seine erbärmliche Rufmordaktion gegen Sie hat er abgeschlossen — Wir liessen Ihn einfach gewähren weil uns zu blöd. Er gibt sich jetzt für mich schein zufrieden, schliesslich scheinglaubt man Ihm ja auch.

Plötzlich kommt rein gar nix mehr, obwohl er online ist usw. Hab ihm Silvester ein gutes neues Jahr gewünscht,kam nix mehr zurück.

So, wie es Hr. Konrad im Blog klar beschrieben hat. Gehe mal raus, in die reale Welt, statt Dich hinter dem Bildschirm bei einem irrealen Adonis in eine Fantasie hineinzusteigern! Und lies auch die Kommentare hier. Männer haben in Deutschland sehr viele Probleme, sie sind von Frauen bezichtigte Täter Frauen Opfer und werden stetig staatlich gewollt diskriminiert. Mutter, Erzieherin, Lehrerin, Musterung, Wehrpflicht…Partnerin, dabei könnten die ersten Vier schon was falsch gemacht haben?

Liebe Frauen, es liegt nicht an euch, es liegt am männlichen Werdegang und den daraus resultierenden männlichen implantierten Schuldgefühlen. Der deutsche Mann vertraut der deutschen Frau nicht, die ihn domestizierte.

Eroberung , andererseits vorsichtig bez. Aber er war ehrlich und hat mir gesagt, dass er aufgrund der sehr verletzenden Trennung seiner Frau vor zwei Jahren nach 27 Jahren Beziehung hohe Schutzmauern aufgebaut hat und sich mit seinem Verhalten vor einer neuen Verletzung zu schützen versucht. Seit letzter Woche ist der Auszug konkret in Planung und wird innerhalb der nächsten zwei Wochen stattfinden.

Seither meldet er sich fast gar nicht mehr. Seit drei Tagen hat er sich gar nicht gemeldet, und ich habe mich auch zurückgezogen um ihm Zeit zu lassen. Was mich irritiert und hoffen lässt, dass er situationsbedingt wenig Interesse zeigt, sind die zeitlichen Parallelen seines Verhaltens mit den Ereignissen in Bezug auf Ex bzw.

Er liebt seine Kinder über alles und ich nehme an, dass es schwierig ist, jetzt konkret damit konfrontiert zu sein, dass er sie nicht mehr täglich sehen wird. Ich möchte gern wissen, wie Sie die Situation einschätzen? Was ist die angemessenere Reaktion solange ich es schaffe mich nicht zu melden, bevor es mir zu schlecht damit geht, werde ich es natürlich tun?

Danke für Ihre Reaktion! Der muss erst einmal sein derzeitges Beziehungschaos in den Griff kriegen und sein Leben aufräumen. Auch wollt er mir gestern seine Familie vorstellen, was dann aber doch zeitlich nicht geklappt hat.

Sollte ich jetzt voreilig einen Schlussstrich ziehen oder kann ich womöglich noch was retten und wenn ja wie. Normalerweise lässt die Motivation für viele Nachrichten und nettem Verhalten nach dem Sex nach. Irgendwann geht einem da ja auch die Kraft aus, so viele nette Dinge zu schreiben. Konrad, bin wohl wie einige andere hier etwas verzweifelt. Ich habe vor einem Monat einen Mann kennengelernt, alles passte, alles super…beide schwebten auf Wolke 7 von ihm kann ich das nur sagen, weil er mich ständig sehen wollte und wenn ich Zeit hatte, kam er auch immer — Sein Spruch: Dann wurde der Kontakt seinerseits etwas eingegrenzt, er begründete es erstmal damit, dass er jetzt auch mal Arbeit nachholen muss, weil er sonst nur an mich denken musste er ist selbstständig Trotzdem haben wir täglich mind.

Nach diesen 2,5 Wochen hat er mich auch offiziell Freundin genannt und ein paar Tage später war ich auch mit bei seinen Freunden grillen. Dann war er an einem Sonntag nicht erreichbar, erklärte das jedoch so, das er sein Handy bei Freunden vergessen hat, bei denen er den Abend davor war.

Rief dann abends aber auch an und entschuldigte sich dafür…das Wochenende darauf, hatte er wieder keine Zeit und war nicht erreichbar — trotz Verabredung. Dafür hatte er auch eine Erklärung, die ich akzeptiert habe. Bin allgemein niemand, der jemanden mit Anrufen oder Nachrichten bombardiert. Ein Anruf oder eine Nachricht und dann warten auf Antwort. In der Woche wieder normales Telefonieren, 1x getroffen auch alles ok.

Am Wochenende hatte ich dann Karten fürs Stadion, worüber er sich sehr gefreut hat, da er aber arbeiten musste, habe ich nochmals nachgefragt ob er es zeitlich passt, wir das sonst auf ein anderes Mal verschieben könnten…seine Antwort: An dem Tag war er aber wieder nicht erreichbar und ist nicht gekommen. Das habe ich ihm leider nicht geglaubt und darauf geantwortet, dass ich es ihm leicht mache und er sich nie wieder melden braucht ich war zum ersten Mal wirklich wütend — weil es das 3.

Wochenende in Folge war, dass es so merkwürdig lief Das hat er bis heute auch nicht getan, es sind nun 5 Tage vergangen. Allgemein find ich das einfach schlimm, weil er mir Zukunftsbilder aufgezeichnet hat und für mich einfach alles stimmte.

Wenn er eigentlich nichts von mir wollte, warum dann die Zukunftsbilder, die fast täglich aus seiner Richtung aufgebaut wurden. Warum log er mich an und meldet sich jetzt nicht mehr, er sollte doch verstehen, das ich in dem Augenblick einfach wütend war, das er nicht rechtzeitig abgesagt hat..

Oder mindestens einer, der kein wirkliches Interesse an einer Beziehung hat. Da wir nie rauskriegen werden, was da wirklich los war und wieviele seiner Aussagen gelogen waren oder stimmten, sollten Sie die Sache so schnell wie möglich begraben und den Kopf wieder für eine wesentlich bessere Beziehung frei kriegen.

Sorry für die schlimme Einschätzung Ihrer Situation. Sie haben offenbar nichts falsch gemacht und sind einem Idioten auf den Leim gegangen. Oder er ist passiv und mega-schüchtern und somit sowieso kein guter Kandidat für irgendeine Art von Beziehung.

Bringe es aber auch nicht wirklich fertig mich davon zu lösen. Das Ganze läuft schon seit einem Jahr und wird immer schlimmer. Anfangs begann alles echt schön. Wir lernten uns über eine online-Plattform kennen, telefonierten erstmal tagelang sowie stundenlang, bis ich einem Treffen endlich zustimmte. Als wir uns trafen, war ich nicht mehr so hin und weg wie am Telefon, hatte ihn mir irgendwie anders vorgestellt, er wirkte so unecht, aber im Laufe des Abends kam das vertraute zurück und ich fühlte mich wieder zu ihm hingezogen.

Vielleicht, weil er mir auch das Gefühl gab, dass ich mir seiner nicht so sicher sein konnte. Jedenfalls war der Abend echt schön, küssten uns auch mal, telefonierten als ich daheim ankam und von da an jeden Tag mehrere Stunden. Doch gesehen haben wir uns immer nur alle zwei Wochen.

Er sagte, er hatte bereits soviele Termine in dem Monat die bereits standen, bevor er mich kennenlernte. Für mich war das erstmal ok, wollte nichts überstürzen, war mir ja auch noch nicht so sicher, was ich wirklich fühle.

Mit der Zeit wurden meine Gefühle aber ernsthafter, auch seine und nach 3 Monaten schliefen wir das erste Mal miteinander. Was echt sehr schön war!

Danach änderte er sich aber ein wenig. Wenn er dann anrief, sagte er immer so Dinge wie, warum ich es immer nur einmal versucht habe ihn zu erreichen und nicht öfters. Was ich persönlich dämlich finde, er sieht ja, wenn ich es einmal versucht habe und kann dann zurückrufen. Er hat auch oft gesagt, dass ich so selbstbewusst und unabhängig bin und er das gut findet, aber er sich auch nicht wirklich sicher ist, ob ich wirklich eine Beziehung mit ihm will.

Habe ihm dann deutlich zu verstehen gegeben, dass ich mich langsam verliebe und ich mir mehr vorstellen könnte. Sobald ich aber mehr investiere, geht er wieder zurück und sagt, er will auch, aber er will mich auch nicht enttäuschen.

So geht das schon monatelang. Naja, irgendwann dachte ich, dass wir eine Art Beziehung führen, aber es nur nicht richtig aussprechen. Mittlerweile ist es so, manchmal ignoriert er mich tagelang, um sich dann wieder zu melden, als ob nichts gewesen ist.

Ich sage ihm ständig, dass mir das wehtut und er darauf achten soll, was er macht und sagt. Aber so will ich das nicht mehr. Ich habe ihm von Anfang an gesagt, dass ich nicht der Typ für eine Sexbeziehung bin und wenn er das nur will, ist es ok, aber ich das dann beenden will.

Dann sagt er nein, er ist verliebt und will mit mir zusammen sein, aber er hat einfach wegen Beruf viel im Ausland so wenig zeit…. Aber irgendwie ändert sich nichts! Ich habe oft das Gefühl, dass er mich belächelt und mich nicht ernst nimmt. Vielleicht nutzt er mich auch nur aus. Auch wenn er immer sagt, dass er so verliebt ist, nur so fühlt es sich nicht an, sonst ging es mir doch nicht so schlecht. Ich habe auch ganz oft das Gefühl, dass er vieles absichtlich macht und mich irgendwie manipuliert um in mir Verlustängste zu schüren.

Glaube auch, dass sein Selbstwertgefühl nicht so gut ist. Hab einen tollen Job und führe ein unabhängiges Leben. Aber durch ihn, fühl ich mich mittlerweile nicht mehr so hübsch und auch meinen Job find ich nicht mehr so toll, weil er alles kritisiert. Er ist ja so erfolgreich, ich bin ja nur BWLer bin zwar Führungskraft, aber selbst das macht er schlecht.

Zurzeit ignorierte er mich übrigens wieder seit Tagen!!! Doch anstatt mich zu trennen, wird das Gefühl zu ihm dann nur umso stärker. Und rein äusserlich ist er auch nicht mein Typ, eher so ein unauffälliger Durchschnittstyp. Er redet viel über seinen Job und definiert sich sehr damit. Denkt, wenn er erfolgreich ist, steht ihm alles offen, auch Frauen.. Er sagt mir auch, Frauen stehen auf Männer, die erfolgreich sind und Arschlöcher.

Danke für Ihre Antwort!!!! Ich hatte diese ewige fast schon respektlose Verhalten satt und wollte das beenden. Habe ihn angerufen und ihm alles gesagt und das wir uns nicht mehr sehen und hören.

Er war ziemlich verzweifelt und wusste nicht weiter. Hat auf mich eingeredet und mich darum gebeten, dass wir uns doch wenigstens noch hören können und mal treffen. Er muss nicht mit mir schlafen, Hauptsache wir sehen und hören uns weiterhin. Das wir uns klar werden, was wir wollen. Er trifft sich auch nicht mit anderen Frauen bla bla. Keine Ahnung was ich davon halten soll.

Alles sehr undurchschaubar dieses warm-kalt Verhalten. Das macht es mir so schwer!!!! Sie sind also von einem Typen verwirrt, der Sie weder respektiert noch so behandelt, wie Sie sich das wünschen. UND der auch noch nichtmal wirklich Ihr Typ ist. Hören Sie mit dem ganzen Unfug auf, setzen einen klaren Schlussstrich und überlegen Sie sich, wie Sie nicht mehr auf solche Spielchen reinfallen können und welche Art Mann es braucht, dass dies nicht mehr passiert! Ich bin momentan noch unter Schock..

Ich habe über ein Portal einen Mann kennengelernt nach einigen Telefonaten haben wir ein Date ausgemacht und waren zusammen aus was trinken,, es war ein sehr schöner Abend wir haben uns wunderbar verstanden.. Seit dem ruft er mehrmals am Tag an.. Schreibt wundervolle Dinge und redet von Schmetterlingen im Bauch und das er hin und weg wäre von mir weil ich eine wundervolle tolle Frau wäre. Zweites Date wir waren essen es war ein wundervoller Abend er war zuvorkommend und hat mich behandelt wie eine Prinzessin..

An diesem Abend sind wir noch zu mir nach Hause und dann kam eins zum anderen. Wir hatte eine wunderschöne Nacht zusammen.. Ich muss aber auch dazu sagen das ich den Vorschlag gemacht habe das wir bei mir noch ein Glas Wein trinken … Am nächsten Morgen als er gegangen war kam von ihm per sms: So das wars… Ich steh neben mir weil ich das nicht verstehe… Lag es daran das wir beim zweiten Date miteinander geschlafen haben? Könnte er denken ich mache das öfter so?

Oder habe ich ihm das Gefühl gegeben das er nicht mehr jagen und um mich kämpfen muss? Ich muss dazu sagen das die Männer immer anfangs total verzaubert sind anhand meiner Attraktivität und meiner Art. Dann verläuft es sich meist ist schon das zweite Mal das mir so etwas in der Art passiert ist… Was meinen sie? An was könnte es liegen. Was habe ich falsch gemacht?

Freue mich auf Antwort von Ihnen.. Dann ist oft einfach nicht mehr viel übrig. Er hat sein Ziel erreicht und danach sieht alles anders aus. Alles viel langsamer angehen, so spät wie möglich Sex haben, ihn lange zappeln lassen. Dann hat er vielleicht schon genügend in die Beziehung investiert, dass er bleibt. Sicher kann man da jedoch nie sein. Es kann dann beim ersten Sex durchaus ein zuvor bekleidetes Körperteil zum Vorschein kommen mit dessen Ausprägung der ein oder andere Mann nicht zurecht kommt.

Zum Beispiel weil es nicht seinem individuellen Schönheitsempfinden entspricht. Das ist natürlich ein unschöner, unfairer, politisch und moralisch nicht korrekter Gedanke! Oft genug schreibt der Hr. Konrad, dass man sich einen Lebens Partner in einem Umfeld suchen soll, dass einen selbst interessiert, in dem man sich wohlfühlt.

Ich möchte sogar Hr. Du brauchst einen Mann, der Dir unentwegt genau das erzählt, was Du hören möchtest, gar nicht länger zappeln lassen als bis zum zweiten Date. Es wäre also nur eine Frage der Zeit, bis dieser Dich sozusagen weichkekocht hat. Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe das nun endgültig beendet und komplett den Kontakt abgebrochen.

Nachdem er spontan vor meiner Tür stand, weil er in der Gegend war und wieder versucht hat, dass mehr zwischen uns läuft. Das geht mir zu weit. Hab ihm das deutlich zu verstehen gegeben. Und ihn raus gebeten. Ist nicht ganz einfach, aber muss irgendwie funktionieren. Der Mann, den Du da über eine online-Plattform kennengelernt hast, möchte einfach möglichst viele warme Betten haben, um seinen Fortpflanzungstrieb jederzeit befriedigen zu können.

Und genau hier gibt es übrigens gar keinen Unterschied zwischen Mann und Frau! Es gibt mindestens genauso viele Frauen, die auch ständig auf der Suche nach Männern sind, um sich an ihnen sexuell abreagieren zu können. Der Fairness halber möchte ich noch das weibliche Beispiel des biologischen Fortpflanzungsauftrags in negativer Form ansprechen: Damit folgt sie ihrem biologischen Fortpflanzungsauftrag, einen Mann möglichst fest an sich zu binden.

Wir haben uns trotzdem getroffen um ihn wirklich kennenzulernen manchmal liegt man falsch. Nun ja wir haben uns dann ewig nicht gesehen und gehört, bis er mich wieder angeschrieben hat und wir uns getroffen haben.

Nun ist es so das wir miteinander haben, wir sehen uns mal die Woche manchmal auch nur 1 mal. In der Zeit übernachtet er auch bei mir. Irgendwann habe ich gemerkt das von beiden Seiten mehr ist, da ich das Gefühl hatte, dass er sich nicht traut, habe ich den ganzen Mut zusammen genommen und ihn darauf behutsam angesprochen, was das genau ist was wir haben?

Ich hatte auch die Erleichterung in seinen Augen gesehen und plötzlich war er viel offener als sonst auch, wir haben ein wunderschönen Tag verbracht.

Ich habe ihn im Gespräch gesagt, dass es genauso weiterlaufen kann es sollte sich auch nichts ändern… habe ihn also auch nicht unter Druck gesetzt und habe ihn auch kein Hereitantrag gemacht.

Mich nervt diese spielerei… denn es verletzt mich doch schon irgendwo. Habe nur versucht etwas klar zu stellen, ist doch nicht falsch oder? Ich finde es nur blöd ein Menschen so hinzuhalten und das macht er… mit einmal schreibe ich und vermisse sie und einmal bin ich kühl und distanziert….

Irgendwie bin ich auch an den Punkt angelangt wo ich das nicht mehr machen möchte…. Ich habe im letzten Dezember einen sehr netten gut aussehenden Mann im Internet kennengelernt. Er wohnt in Rom und ich in Bern. Er hat mir 2 mal gesagt, dass er mich bald besuchen will und mich kennenlernen möchte. Im Januar habe ich mit den SMS ein bisschen zurück geschraubt, weil ich nicht aufdringlich sein wollte.

Wenn ich ihn an schreibe, schreibt er immer prompt und freundlich zurück. Von ihm aus kam das letzte SMS am Seither habe ich mal ein oder zwei SMS in der Woche geschrieben. Er ist online, schreiben tut er aber nicht. Meine Frage, waren das nur leere Worte, dass er mich kennenlernen will und mich bald besuchen möchte?

Will er mich nur hin halten? Wie ernst meint er es? Was soll ich machen? Danke und liebe Grüsse Stella. Man meldet sich bei der Person, die einen interessiert. Wenn man sich weniger meldet, ist das Interesse weniger stark.

Vielleicht hat er ja Interesse gehabt und es mit dem Besuchen auch wirklich so gemeint. Spekulieren führt da leider nicht weiter. Probieren Sie einfach noch ein paarmal, wenn dann nichts kommt, sollten Sie sich einen neuen Typen angeln. Habe Mitte November einen Mann über ein Onlineportal kennengelernt. Beim ersten Treffen haben wir uns super verstanden. Eigentlich gar nicht meine Art, bin ich mit zu ihm nach dem Treffen. Haben noch etwas getrunken und dann kam es zum Sex.

Ein paar Tge später fragte er ob ich abends zu ihm kommen mag, ich bin hin. Ende des Jahres kam eine seltsame Nachricht, dass ihm es gerade zu viel wird und er Abstand möchte und wir schauen wie es im Januar weitergeht.

War ich voll mit einverstanden, es ging wirklich schnell, aber wir waren einfach stark zum anderen hingezogen. Nur 3 Tage später wieder eine Nachricht von ihm. Er hat überlegt und geplant was wir zusammen alles mal unternehmen können.

Nach 3 Wochen und 2 mal sehen kam wieder die gleiche Nachricht wie zu Ende des letzten Jahres, dass er sehr im Stress ist. Auf meine Frage, woran ich denn nun eigentlich bei ihm bin, kam die Antwort, dass er mich sehr mag, aber es zeitlich gerade nicht passt, weil er viel Stress in der Arbeit hat, oft krank ist, dementsprechend oft zum Arzt usw.

Ich habe keine Ahnung mehr, was ist da los. Ja es stimmt wirklich mit der wenigen Zeit und dass es ihm gesundheitlich nicht so gut geht nicht wirklich schlimmes. Vor kurzem wurde ich sauer und habe ihn mächtig angezickt. Plötzlich hatte er am nächsten Tag Zeit. Ich bin hin… es war alles toll.

Er hat mir das erste mal persönlich gesagt, was ihn gerade bedrückt, aber ganz ehrlich. Sind Männer so unfähig um mit uns zu reden? Ich verstehe nicht, dass keine Zeit bleibt für mich, zumal er mich, so sagt er, sehr gern hat. Beim Treffen haben wir den Abend miteinander bei ihm verbracht, ich habe mich beim gemeinsamen Film schauen bei ihm angelehnt und er gibt mir einen Kuss auf die Stirn, einfach so ohne weiter was zu probieren.

Er ist sonst wie ich mitbekomme öfter unterwegs, fährt dorthin und da. Aber er nimmt sich nicht wirklich Zeit für mich bzw.

Ich bin etwas ratlos. Es schaut also so aus, als hätte dieser Typ nur geringes Interesse an Ihnen. Hallo, ich bin schon älter wie die meisten hier,habe auch mal eine Frage. Ich bin alleine und habe eine rein sexuelle Beziehung zu einem deutlich jüngeren Kollegen, der in einer unglücklichen Beziehung lebt.

Wir haben uns sonst auch gut verstanden und uns auch oft über Handy geschrieben. Aber auf einmal ist er nur noch genervt von mir. Hab wohl zu oft geschrieben. Entweder er antwortet gar nicht oder nur noch kurz und ausweichend wenn ich frage warum. Aber das stimmt nicht. Schreibe garnicht mehr viel. Ich bin halt nicht der Typ,der Sex mit einem Mann aber sonst nichts mit ihm zu tun haben will. Er kann kann das wohl. Mir tut das entsetzlich weh. Denn für mich gehör zum Sex auch Gefühle.

Ja,es ist so,das ich mich in diesen Mann verliebt hab. Das will er auch nicht. Und ich hab ihm auch gesagt,das ich nicht mehr von ihm erwarte.

Heute hat er mir wieder geschrieben, das er total von mir genervt ist nur weil ich ihm zwei mal kurz geschrieben habe. Dabei war das nicht mal was sooo privates. Dabei hat er mir selber mal sehr oft geschrieben. Ich bin total enttäuscht und verletzt,das er auf einmal so ist. Sex will er aber noch,weil er es schön mit mir findet. Aber ich komme mir langsam vor,wie ein billiges Flitchen.

Nur für Sex gut genug. Das Problem ist,das ich noch mit ihm zusammen arbeiten muss. Das fällt mir extrem schwer. Hört sich ja albern an aber ich leide schrecklich unter dieser Situation. Was soll ich nur tun. Er ist dann Stur und mault. Das macht mich echt langsam fertig. Aber vielleicht können Sie mir ja ein Tipp geben,was ich noch tun kann. Der jedoch will absolut nichts anderes als Sex von Ihnen. Der Mann, den Sie im Moment als Sexpartner haben, will ja ganz offensichtlich nicht einmal mit Ihnen kommunizieren.

Ich habe vor über 2 Jahren einen netten Kerl kennengelernt, der mir auch auf Anhieb gefallen hat. Er ist 5 Jahre älter als ich, was in meinem Alter 17 wohl doch nicht so ganz alltäglich ist. In der Zwischenzeit hatte ich nicht viel Kontakt mit ihm, ich seh ihn in der Freizeit aber ein paar Mal im Jahr in einer Gruppe.

Aus heiterem Himmel hat er mich vorgestern in die Stadt eingeladen, in der er wohnt und sie mir gezeigt. Danach sind wir in seine neue Wohnung gegangen und haben miteinander geschlafen.

Da ich einen Zug erwischen musste, habe ich nachher nicht mehr viel Zeit gehabt, mit ihm darüber zu reden. Er hat mir nicht geschrieben seitdem und sich nicht gemeldet. Soll ich das tun oder noch etwas warten? Ansonsten sehe ich ihn in einer Woche wieder, mit vielen anderen. Oder melden Sie sich, wenn Sie wieder Sex haben wollen.

Wenn das was ernsteres werden soll, dann dürfen Sie sich natürlich auch jederzeit zwischendrin mal melden und sich unterhalten. Drauf zu warten, dass er sich meldet, hilft da nicht viel weiter — vielleicht wartet ER ja auch auf eine Nachricht von Ihnen!

Guten Abend , Ich habe genau vor 5 Tage einen jungen kennengelernt in Sonnenstudio , wir haben uns auf Anhieb angelächelt und uns gut verstanden wir haben genau 3 Stunden mit einander gesprochen er hat echt sehr viel intresse gezeigt und wollte dann meine Nummer, er hat sich aber bis jetzt nicht gemeldet und ich fand ihn echt sehr sehr toll.

Wenn er sich nicht meldet, dann rufen Sie ihn doch von sich aus an — oder schreiben ne SMS, bei Whatsapp usw. Die Männer suche nicht ich aus, die suchen mich aus! Ich werde ständig von denen angesprochen! Meistens halt beim fortgehen. Ich bin aber weder nuttig angezogen und wecke-glaublich-nicht den Eindruck, dass ich auf Sex aus bin, da mir die Männer-bevor sie mich ansprechen-gar nicht auffallen!?

Hab schon nachgedacht, an welchem verhalten meinerseits es scheitern könnte!? Aber ich habe keine Ahnung! Der Kontakt bricht von einer Nachricht auf die andere einfach ab! Ich dränge auch nicht auf ein treffen! Der letzte Typ wollte mich unbedingt wieder sehen, dann habe ich mal nach Tagen vorsichtig nachgefragt, kommt er mit Arbeitsstress, dann Freizeitstress daher, aber ich soll mir keine sorgen machen, wir sehen uns, das hat er mir versprochen!

Als letztes meinte er, ob wir uns in der Mitte treffen… Ich habe zugesagt und gefragt, wo das treffen nun stattfinden soll und jz kommt wieder nichts zurück!?? Was bitte soll ich da falsch gemacht haben??? Ich versteh es nicht? Bin ich ein Arschloch-Magnet? Gar nicht böse gemeint, sondern nur eine Tatsache, die man beheben kann! Und lesen Sie sich mal meinen Artikel zu Kneipen und Clubs etc. Jagdgründe ändern und weiter beobachten, was die Männer noch so abschrecken könnte.

Dann wird das schon. Ich habe das Problem, dass ich ständig nur Arschlöcher kennenlerne. Es kommt oft nicht mal zum küssen, geschweigeden zum Sex! Anfangs sind die Männer sehr fasziniert von mir und wollen mich unbedingt wieder sehen und nach einer Zeit — obwohl es nie zu einem weiteren Treffen und wie gesagt, manchmal nicht mal zum küssen und sehr oft nie!!

Warum geben sich die männer nicht mal mehr mühe mich ins bett zu bekommen? Ich höre oft, dass ich sehr hübsch bin, auch meine freunde sagen das immer und immerwieder… es verstehen viele nicht, dass ich single bin, da laut den anderen mein Charakter auch ganz ok sei!?

Noch dazu kommt, dass ich den Männern kein Wort mehr glaube um mich selber zu schützen, dann freut es mich doch wieder, dass sie sich melden und meistens nach 1 Woche funkstille…: Was könnte es denn sein, das Männer so abschreckt? Die Art der Männer, die Sie sich aussuchen? Dann dürfte sich die Sache schnell ändern! Ich kenne bereits seit einen Mann, der mich auf eine spezielle Art ziemlich fasziniert. Dann ist er übersiedelt und wohnt nun einige hundert Kilometer von mir entfernt.

Anfangs haben wir noch viele Nachrichten geschrieben und uns auch mindestens zwei bis dreimal pro Jahr gesehen häufiger ging nicht wegen der Entfernung. Er hat dann für mich gekocht und mich richtig umsorgt. Heuer haben wir uns nur im Sommer gesehen und das war wieder sehr schön, dann hat er mich im Herbst vertröstet und nun wollten wir uns vor Weihnachten treffen. Ich hab dann nachgefragt und hat rasch geantwortet und gemeint, dass daraus wahrscheinlich nichts wird, da viel Stress auf der Arbeit hat.

Eine Woche später habe ich ihm wieder geschrieben und gefragt, ob es in diesem Jahr noch klappt, dass ich ihn halt auf alle Fälle bald mal wieder sehen würde. Drauf kam wieder keine Antwort ;- Sein Antwortverhalten ist generell komisch, manchmal schreibt er sehr rasch zurück und dann lässt er sich wieder tagelang Zeit bzw. Was soll ich davon halten? Hat er das Interesse verloren?

So wie es im Moment aussieht, ist ihm die ganze Sache nicht sonderlich wichtig, aber scheint ihm doch irgendwie zu gefallen. Danke, für die rasche Antwort! Habe ihm noch einmal geschrieben, dass ich es schade finde, dass der Kontakt jz plötzlich abgebrochen ist.

Würde mich allerdings schon dafür interessieren, was in so einem Mann vorgeht… Mittlerweile möchte ich schon gar keinen Mann mehr kennenlernen, da es immer aufs selbe rauskommt… Naja! Wir haben Nummern getauscht und er hat sich auch gleich am nächsten Tag gemeldet und haben uns am Abend auch wieder getroffen und wieder geküsst-mehr nicht.

Er meinte, dass er mich sehr hübsch und sympathisch findet und mich wieder sehen möchte-dies allerdings in meiner Hand liegen würde und er sich sehr freuen würde, wenn ich mich bei ihm melde-was ich dann auch getan habe!

Habe ihm allerdings erzählt, dass ich nächstes WE in salzburg wäre Familienfeier und erst danach zeit für ein treffen hätte. Ich lehnte ab, da ich nicht mobil war und ich keine Möglichkeit hatte in die Stadt zu kommen. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört!? Dies passiert mir schon zum zweiten mal: Was soll das eigentlich? Lernen die da gleich neue Frauen kennen und vergessen mich? Obwohl es nie zum Sex kam!? Ich habe da ja schon einige Artikel geschrieben, und ich denke auch Ihr Fall ist da keine Ausnahme.

Da reicht schon das kleinste Zeichen von Desinteresse selbst wenn das — wie in Ihrem Fall — nicht einmal ein wirkliches Zeichen von Desinteresse war und weg sind sie. Vorsichtshalber kann man sich noch ein- oder zweimal melden, aber das hilft meistens nichts. Hallo Mathias, fragen kann ich den Herrn nicht mehr.

Habe seine Nummer gelöscht, weil ich mich so geärgert habe. Interessieren würde mich natürlich sein Grund, wahrscheinlich wie oben geschrieben, er hat keine Lust auf weiteren Kontakt. Hallo Karina, vorsichtiger benehmen brauchst Du Dich nicht. Sei offen und frage den Herrn, warum er sich nicht mehr meldet. Im deutschen Wort kennenlernen stecken zwei Begriffe: Und lernen soll man ein Leben lang. Liebe Karina genau so ist es und es freud mich sehr für dich das es mir gelungen!

Du sollst einfach nur nach vorne gucken der ganze welt steht dir offen und der richtiger wartet da irgendwo nur auf Dich! Wünsche dir ein tolle tag noch und alle die danach folgen Jana. Hallo Mathias, Jana wollte mir einfach was Nettes schreiben, und mich aufmuntern, das ist ihr auch gelungen. Ansonsten ist es natürlich ungünstig, sich so schnell zu verlieben, aber das konnte ich leider nicht steuern. Ich hoffe aber daraus gelernt zu haben und mich in Zukunft vorsichtiger zu benehmen, weil mich die ganze Geschichte viel Kraft und Nerven gekostet hat.

Und aus den wenigen Zeilen von Dir lässt sich auch nur sehr wenig ableiten. Habe ich Dir Unrecht getan? Liebe Mathias, ich muss dich leider sehr entäuschen ich bin seit 20 Jahren glücklich verheiratet also mit deinen: Trozdem wünsche ich dir ein ganz tolles abend noch ;. Die Tipps Deiner besten Freundin z. Danke Jana für die lieben Worte.

Ich denke auch mit der Zeit wird es schon werden. Hoffentlich kann ich irgendwann mal darüber lachen!! Liebe Karina Du hast überhaupt nichts falsch gemacht,er war einfach nicht der richtiger mann. So einer hat dich doch garnet verdient! Jetzt hast du genug Zeit raus zu gehen ,sich schön zu machen und lachen mit anderen menschen um genau ihm zu zeigen was für ne tolle und Atraktive Frau er verloren hat Vergiss ihm und sei glücklich- für traurig zu sein ist der Leben einfch viel zu kurz LG Jana.

Ich habe vor längerer Zeit einen Mann kennengelernt, den ich flüchtig aus früheren Jahren kannte. Er schrieb mich auf einer Internetseite mehrfach an, bis wir uns mal getroffen haben. Er meldete sich nicht mehr, und ich hatte lange mit dieser Geschichte zutun, da ich mich verliebt hatte.

Ich bin auch ein Fall von: Auch wenn es seine Sache ist, das er sich nicht mehr meldet, frage ich mich was ich falsch gemacht habe…. Hallo, ich 20 versuche es mal so kurz wie möglich zu halten. Ich habe einen Jungen 25 über einer Dating App kennengelernt, alles lief gut wir haben uns auch einmal getroffen, aber es hat auch Wochen gedauert, Gründe: Urlaub, Arbeit, Ich hatte keine Zeit,…okay nach dem Date hat er sich gleich am selben Abend noch gemeldet und hat gemeint dass er es schön fandet und mich das nächste Mal baldmöglichst wiedersehen will.

Bilder vom Schulfest am 24.07.2018 und von den Projekttagen