Imperial Cleaning

Eine Stadt aus dem Häuschen: Altstadtfest in Höchstadt

Die Quote liegt dabei teilweise bei unter einem Prozent.

Alle unsere Möglichkeiten, nur für Ihr Projekt.

Justice benebelt den Engelgarten

Oder dass der ehemalige Polizeichef Fischbrötchen verkauft und das Stadtoberhaupt Bier zapft. Auch in seiner Auflage - und damit längst den Kinderschuhen entwachsen - war "das Fest der Feste im Aischgrund" wieder grandios. Schon als am Samstag, gegen 20 Uhr, die Musiggfabrigg im Zelt am Marktplatz loslegte, war auf der Feiermeile bis zum Schlossberg kaum noch ein Durchkommen.

Die "Ladies" der Musiggfabrigg heizten dem Publikum nicht nur mit ihren Stimmen, sondern durch ihre Ausstrahlung ein. Auch "Gäry" bewies sich als ein überaus charismatischer Vokalist, der die Nähe des Publikums suchte. Dafür stieg er sogar auf die Tische. Parallel dazu sorgte im Schlosshof "Motion Sound" für ein prall gefülltes Zelt. Die erfolgreiche fränkische Cover-Band hatte ihre eingefleischten Fans - an den Shirts leicht zu erkennen - mitgebracht. Musik für Individualisten gab es nur wenige Meter weiter am Schlossberg bei "Mr.

Dazu wurde ordentlich "abgetanzt". Gleich nebenan entzündeten die Pfadfinder vom Stamm Hohenstete ein offenes Feuer, um das sich sogleich viele junge Leute scharten. Mehr Rauch als am Bratwurststand des Skiclubs gab es nur noch im Engelgarten: Sie sorgte nicht nur für ganz viel Nebel. Die Fans von Hard Rock und Thrash kamen von weither. Die Szene war - gegen Die Polizei war dennoch präsent. Nur ein paar kleinere Verletzungen mussten versorgt werden.

Noch immer ist unklar, wie das Gebäude künftig genutzt wird. Nun sollen Architekturbüros diverse Möglichkeiten ausloten. Im Oktober soll der Kronacher Stadtrat eine Entscheidung treffen.

Joachim Bovelet geht, Alexander Schmidtke kommt. Michael Rüb wird Chefarzt in Neustadt. Die Lieferung war für ein schwedisches Unternehmen bestimmt. Landwirte informieren über Ernte, Aussaat und die Schweinehaltung. Brandruine soll komplett neu aufgebaut werden. Die Ursache für das Feuer im Coburger Stadtgebiet ist noch unklar. Der Jährige, der sich an der Freundin seiner Stieftochter vergangen hat, wird zu fünf Jahren und neun Monaten verurteilt. Er zeigt keine Einsicht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei geht der Brand des Fahrzeugs auf einen technischen Defekt zurück. Am Nachmittag läuft der Verkehr aber bereits wieder. Nach dem Parkrempler der Seniorin ermitteln Polizisten einigen Blutalkohol. Den Führerschein können sie ihr nicht abnehmen: Diesen hat sie gar nicht mehr. Ein ganzes Team hatte den Ausflug organisiert. Ein Jähriger steht wegen Vergewaltigung einer Jährigen vor Gericht. Das Mädchen war zu Besuch bei ihrer Freundin. Ob ihm das gelingt, ist offen.

Katalonien kommt nicht zur Ruhe. Eigentlich sollte es ein Pavillon für eine Rum-Fabrik werden. Doch stattdessen schuf Mies van der Rohe in Berlin ein legendäres Museum. Derzeit wird es generalüberholt. Eine neue Quallenart erobert offenbar die Ostsee. Neuer Pullover, andere Schuhe?

Das Werkstattportal