Imperial Cleaning

Erika Mann

Menschen sind zwar insofern immun dagegen, dass sie nicht selbst an daran erkranken können.

Herzlich willkommen auf www.sinnforschung.org!

aktuelle Mitteilungen

Wahrscheinlich wird das Problem durch das eiserne Schweigen und Wegschauen gelöst. Es ist schlimm, dass hier in den Kommentaren so sehr verallgemeinert wird. Allen wollte er das, wegen der Vorurteile, aber nicht sagen. Das ist ja das absolut kranke und wiedersinnige an der Situation: Die grössten Rassisten überhaupt neben den Türken gegenüber den Kurden sind die Sinti und Roma untereinander!!!

Verachten und bekriegen sich untereinander, werden aber von unseren Genderkranken Schwachköpfen mit einem Sammelbegriff, den sie selbst zutiefst ablehnen würden in einen Topf geschmissen! Keiner unserer Gutmenschen-Presse weist aber darauf hin!

Sich Ziegen und Kühe in Häusern zu halten und alles zuzumüllen und verkommen zu lassen! Man konnte ihr als Bulgarin da eben nur nichts vorwerfen, aber wehe ein Deutscher hätte gewagt, das zu sagen!!! Dann wäre der gestrenge Herr Rose, der mir immer mit seiner Hasskappe vorkommt wie ein rachsüchtiger Paradeverbrecher aus sämtlichen Horrorfilmen aber steil gegangen…. Da leben wir wohl in der gleichen Region!

Ich bin nur noch darauf gespannt, wie und wann der Laden entweder explodiert oder implodiert. Und der Tag wird kommen. Auch Araber kann man gut gegen Türken ausspielen; denn im Osmanischen Reich der Türken, , waren selbst Araber auch nur Menschen zweiter Klasse, obwohl es ein Araber, Mohammed, war, der sich den Islam ausgedacht hat, nicht ein Türke — Mustafa, oder so! Campact plant eine Aktion gegen das Feihandelsabkommen.

Auch wenn es eine gute Sache ist, wird sie linkspolitisch gestaltet. So kann aus einer im Grunde guten Aktion ein linkspolitisches Propagandamittel werden!

Wie ich schon öfter erwähnte, verkauft GT ca. Jede Haushälfte, also ca. Nun werde ich auch verschaukelt. Jezt aber will GT kein Geld mehr ausgeben. In meinem wurde der Hausflur seit den frühen ern nicht mehr renoviert. Netterweise verkauft die Stadt an einfache Familien.

Zuerst kriegen immer die Mieter, die hier schon wohnen angeboten. Ein Anstreicher mit Arzthelferin und 2 Buben. Ein Handwerkersgeselle mit Hausfrau und kleinem Mädchen; gegenüber ein Stadtgärtner ungelernt, er wuchs hier in dem Haus, wo ich wohne auf, er holte seine Mutter, s.

Da hausen nun Wanderarbeiter, Hilfsmetzger drin. Tönnies und die Saisonarbeiter tun nichts, lassen Garten und Haushälfte vergammeln und renoviert wurde auch nichts. Die Stadt war so fies, verkaufte sogar eine Haushälfte mit einer Frau mit Schwerbehindertenausweis; gegen die Zusage noch unten drin, an eine junge Familie, d. Die Häuschen sind sich ähnlich, dreierlei Sorten, je nach Zustand und ob erst kürzlich entkernt, kosten zwischen und Euro.

Mir hat die Stadt auch eine Haushälfte angeboten, die worin ich wohne. Schätze, da meine Wohnung 43qm vor 17 Jahren renoviert wurde Bolleröfen rausgeworfen mit einfachem WC-Badezimmer im Hausflur, die oberen beiden Stockwerke ebenfalls 43qm, unterm Dach weniger, wegen der Schräge aber nicht entkernt, , da dieses Doppelhäuschen auch nicht direkt am lauten Ring liegt.

Es müssen Christen sein, nach der Deko im Fenster. Weil ich ja nicht in einem Saustall wohnen möchte, pflege ich den, inzwischen ganzen Garten ca. Schütte frisch Kies drauf. Streue nachts heimlich Pfeffer, hihihi! Schnitt die 40m riesige Buchenhecke mit der Rosenschere — auweia!

Puhle Moos und Gras auf dem Hof aus den Ritzen. Natürlich ist mein Rasen kein Golfrasen. Die Seite der Nachbarn liegt etwas höher und ist löchrig, war von wilden Brombeeren udn Brennesseln verwuchert. Aber ich kriege wieder ausreichend Zivilisation hinein, das reicht!

Das schenk ich mir! Ob ich morgen oder erst in drei Jahren die Kündigung kriege??? Es ist unser Land! Daher lasse ich nichts vergammeln! Deshalb wandere ich nie feige aus, lieber lasse ich mich ermorden!

Übrigens, väterlicherseits habe ich kath. Hugenotten in der Verwandtschaft. Meine liebe Halbschwester einen polnischen Vater. Eben genau jene Unterscheidung machen doch einige Kommentatoren, wenn Sie richtig hinlesen. Die Tatsache, dass das Land seit geraumer Zeit von Zigeunern in Form von Roma langsam überrollt wird, mit entsprechenden Folgen, erzeugt nun mal eine Stimmung, in der verallgemeinert wird.

Darüber hinaus biete die Kriminalität uneingeschränkte Ressourcen. Übrigens danke für die Antwort zu den christlichen Syrern. Eibl-Eibesfeld rennst du bei mir offene Türen ein…. Sarkasmus und Ironie sind dann angesagt. Kann mir auch vorstellen, dass da noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Sowas kann auf Dauer keinen Bestand haben. Abgerechnet wird am Schluss. Teil-OT aber auch nicht weniger lustig sind derzeit Hamburger Pläne, ausgerechnet in einem Nobelviertel ein super Negrheim zu etablieren.

Denn würden ausgerechnet die in eine solche Kerbe schlagen, wäre das für die Glaubwürdigkeit ihrer Schmierenblätter nicht wirklich zuträglich. Hier mal ein Link http: Laut Polizei mussten gegen 0. Dort hatten mehrere Bewohner des Heims auf einen afghanischen Zimmernachbarn eingeschlagen.

Die Angreifer warfen dem Afghanen vor, zwei Kinder aus einer syrischen Flüchtlingsfamilie sexuell missbraucht zu haben. Der Wahrheitsgehalt der Vorwürfe ist unklar. Islamische Normalität Bacha Bazi als afghanische Dreingabe. Ein Gerücht reicht, und der Lynchmob tobt. Diese drei Dinge zusammen zeigen den primitiven, barbarischen Teufelskreis, in dem so etwas archaisches wie der Islam bis in alle Ewigkeit gefangen ist.

Er verkörpert alles, was zivilisiertes Leben unmöglich macht. Für 4 Familien in Duisburg. Sie leben in geschlossenen Strukturen, ihre Clans stehen häufig für organisierte Kriminalität. Die Stadt Essen versucht das zu ändern.

Liebe MB, typisch passive Frau. Wenn schon sterben, dann aktiv mit Bumm. Ein paar Kilo Kawumm umgeschnallt und rein ins Schwimmbad, beim Burkabaden reduziert die ungewollte Bevölkerungsgruppe um ein-zwei micropromille. Dann wirst Du zur Maria-Bernhadine-Heroine. Au, au, dummer Männerhumor. Ich finde das gut, dass sie damit nicht durchgekommen sind!

Sollen doch in einem christlichen Land Urlaub machen, die elenden Schnäppchenjäger…. Ja richtig, erst wenn man viele Dinge gelesen und verarbeitet hat gehen die Lichter an und man sieht die Dinge klarer. Ob es der HSV schafft? Die überwiegende Mehrheit der Forumschreiber meint garantiert nicht die einzeln lebende Familie, die sich sicherlich zehntausendfach in Deutschland um WAHRE Integration bemüht, wo der Vater einer Tätigkeit nachgeht, die Kinder bewusst deutsch lernen sollen , die Mutter sich bemüht, sich hier den Gepflogenheiten anzupassen, anstatt dass wir uns deren Eigenheiten anpassen müssen.

Siehe Heidelberger Willkommenkultur auf rumänisch! Die sich sicher denkt, wir sind dankbar, hier sein zu dürfen, also richten wir uns danach, wie es hier läuft.

Und die sich ggf. Auch ich meine stets die Horden, die IMMER mindestens zu dritt bis viert oder fünft unterwegs sind, alle ausnahmslos einen dunklen Teint haben, kein Wort Deutsch sprechen, stets ungepflegt wirken, grundlegende Gepflogenheiten der menschlichen Basis komplett vermissen lassen, als da wären: Selstamerweise fast immer rauchen, etliche davon Bierflasche in der Hand is ja auch so billig am Hbf…2,5 Euro nur die Flasche , stets schwarz fahren alles live erlebt aber dort auch wieder zu acht oder zu zwölft, damit sie in der Übermacht sind gegen evtl.

Kontrolleure, die sowieso den Schwanz einziehen. Um es kurz zu machen: Ich gebe Ihnen recht, ggf. Die, und damit bestätigt sich mein Post von soeben, aber mit der beschriebenen Klientel genau so wenig zu tun haben wollen wie wir alle hier.

In Wolfsburg wurden zwei Wahlhelfer der AfD überfallen. Die Täter wurden aber überwältigt. Viele Wahlplakate der AfD wurden hier schon beschmiert oder zerstört. Es ist schon skuril was sich da in der Schlafstadt Buxtehude, südlich von Hamburg abspielt.

Das gaben sie erst zu, nachdem sie mit ihren jeweiligen französichen Bekanntschaften warm geworden waren. Aber in Buxtehude sollte nun auch jede Migrantengruppe eine Moschee bekommen, bitte bei den verantwortlichen Parteien Druck machen, dass auch niemand religiös unterversorgt ist! Die heutigen Türken sind ein Mischmasch aus zwangsassimilierten Völkern, die sie unterjocht hatten.

Aufgrund der rasant zunehmenden Asylbewerberzahlen wird in der Kommune fieberhaft versucht, Wohnraum für die ganzen Neger aus aller Herren Länder bei uns viele Somalier zu finden. Deren Zahl wächst stetig, denn sie haben alle die neuesten Handys sind sind sicherlich nicht so bescheiden ihren Landsleuten zu verhehlen, dass Deutschland eine Oase voller fettgefressener Schwächlinge ist, die von ihrer eigenen Regierung — insbesondere für Ausländer — zum plündern freigegeben wurde.

Ein wahres El Dorado! Offenbar ist aber der Bürger, soweit es ihn dann persönlich betrifft, noch nicht so ganz überzeugt von den Segnungen, die das muslimische Afrika für ihn bereit hält und verzichtet freiwillig auf private Wohnungsangebote, auch wenn solcherart Verhalten voll rückständig und nazimässig ist. Das führt letztlich dazu, dass auch die örtlichen Obdachlosenunterkünfte für den autochthonen Alkoholiker mittlerweile einen hohen Grad an Multikulti-Erlebnis bereit halten.

Die Stadt im Zugzwang sieht sich gezwungen, Hotelunterkünfte zu buchen, die mit monatlich Eur pro Person zu Buche schlagen können. Aber für unsere Neger ist uns nix zu teuer! Natürlich arbeiten diese Neubürger nicht — wie sollten sie auch? Sie sprechen unsere Sprache nicht, können nichts, was hier verwertbar ist, haben aber dadurch Anspruch auf ALG II und werden fortan vom Jobcenter betreut. Die Integrationsfachkräfte dort wissen auch nix mit den Negern anzufangen und schicken sie erst mal in den Sprachkurs, der wiederum vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge bezahlt wird, natürlich incl.

Ab diesem Punkt spätestens ist eigentlich klar, dass diese Leute nie wieder gehen müssen und das wird auch aus lauter Angst, rassistisch zu gelten, niemals thematisiert, denn nun lautet das Credo, abgesegnet von allen Behörden einstimmig: Das muss man sich mal vorstellen.

Für die irren rotgrünen Spinner sind Scheinasylanten und Asylbetrüger wichtiger als obdachlose Einheimische. Ohne Ansehen der Person alle über einen Kamm zu scheren und die guten mit den schlechten bestrafen zu wollen auch.

Im übrigen sind meine drei Nichten gerade unabhängig voneinander in die direkte Nachbarschaft der Eltern umgezogen, einfach weil sie sich als Familie so wohl fühlen.

Wir verlangen sofort internationale Luftbrücken zur Rettung der Menschen in Syrien! Jahrhundert bis solchen aus unseren Tagen. Der eigentliche Ursprung dieses urbanen Verknüpfungssystems geht auf die Planung des Städtebauers Fritz Schumachers und des damaligen Oberbürgermeisters Konrad Adenauers zurück.

Der Grundstock wurde in den er Jahren gelegt und bis heute fortgeführt. Das System ist eine weltweit einzigartige Anlage, die als Kulturwert noch viel zu wenig…. Christl Drey, Vorstandsvorsitzende im hdak Dienstag, Die überaus positive öffentliche Resonanz und die aus Jury-Sicht hohe Qualität der eingesandten Entwürfe haben die Bühnen dazu bewogen, alle Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung im Kleinen Haus zu zeigen.

Gerd Aufmkolk hat bereits bei der Bekanntgabe des Siegers darauf hingewiesen,…. Dauerhaftigkeit und Verschwinden - fotografisch visualisiert auf neun Kilometern Rhein. September bis Sonntag, September Individuelle Öffnungszeiten entnehmen Sie der Website: Auf dem Weg vom Sülzgürtel zum Decksteiner….

Eine Weile schien im Gerling Quartier nichts mehr zu gehen und lange suchten die Investoren gerade für den Rundbau nach einer neuen Nutzung: Wohnungsbau, Büronutzung und sogar ein Spielcasino wurden diskutiert.

Hans Gerling war einer, der zeigen wollte, was er hatte und wer er war. Blick nach nebenan — wie wurde die neue bahnstadt opladen entwickelt? Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnausbesserungswerks in Opladen entsteht in der Nachbarschaft von Köln seit ein hochwertiges, urbanes Stadtquartier mit Bauten für Bildung, Wohnen und Arbeiten und öffentlichen Grünflächen. Nun wird auch der westliche Teil mehrgeschossig mit ca. Die direkte Lage an der Bahn…. Gewonnen hat er davon etwa ein Zehntel, gut die Hälfte bekamen immerhin einen Preis.

Und doch, war nicht immer jeder Entwurf so erfolgreich wie erhofft. Vielleicht sind es deshalb…. Von den übrigen bestehen noch Trümmerhaufen. Die Werke und ihre Lage werden erläutert, aber ganz besonders auch die Botanik und die ökologische Bedeutung des Waldes werden herausgestellt. Öffentliche Führung durch das Stadtentwicklungsareal Deutzer Hafen 6. Grund genug, sich bereits schon jetzt über die Planungen von COBE und der modernen stadt zu informieren.

Noch liegt die Schönheit der Brache über allem, doch gleichzeitig sind schon viele spannende Themen zu behandeln: Mit dem bisherigen Verfahren hat die Stadt organisatorisches Neuland beschritten - ist das erfolgsversprechend? Wie soll es mit der Bürgerbeteiligung weitergehen? Was planen die Planer? Der Erste Weltkrieg unterbrach aber die Arbeiten zum Teil. Erst nach Kriegsende konnte intensiv daran gearbeitet werden. Dieser Bereich soll betrachtet und die besonderen Bedingungen erläutert werden.

Bis auf neun Meter ragen die fast Jahre alten mächtigen Mauern noch empor. Sookie kann das in letzter Sekunde verhindern, indem sie ihre Feenkräfte gegen Eric wendet. Dies hat zur Folge, dass jeder Bann gelöst wird. Er ist wieder der Alte und kann sich an alles erinnern. Sookie wird daraufhin klar, dass sie sowohl Eric als auch Bill liebt.

Sie leidet sehr darunter und entscheidet in der letzten Folge, mit keinem der beiden zusammen zu sein. Marnies Geist nimmt jedoch Lafayettes Körper ein. Sie verlangt von Jesus, ihr seine Zauberkräfte zu geben und droht ihm damit, Lafayette zu verletzen. Jesus stimmt zu und wird im Zuge der Übertragung von Marnie erstochen.

Tara, Holly und Sookie rufen die Geister ihrer Freunde und Familien zusammen darunter auch Antonia und Adele Stackhouse , die Marnie davon überzeugen, dass die Vampire mit der Unsterblichkeit ausreichend gestraft sind. Marnie geht mit den Geistern und findet Frieden. Andy Bellefleur gerät immer tiefer in die V -Abhängigkeit, bis Terry ihm eindringlich zuredet. Er trifft im Wald eine Fee und schläft mit dieser. Nan Flanagan, die die ganze Zeit die Interessen der amerikanischen Vampirliga, welche von den Vampiren Autorität genannt wird, über den Schutz der Vampire von Louisiana gestellt hat, sucht Bill auf.

Sie denkt, dass sie danach selbst getötet wird und will mit ihnen einen Bund gegen die Vampirliga gründen. Sie erpresst beide mit ihrem Wissen um Sookies Besonderheit als Fee. Eric tötet ihre menschliche Eskorte und Bill pfählt Nan.

Arlene erscheint der Geist von Rene, der sie eindringlich vor Terry warnt. Alcide entdeckt, dass Russell Edgington aus seinem Betongefängnis entkommen ist. Pam ist wütend auf Eric, der sich von ihr losgesagt hat um Sookie zu schützen.

Tara wird tödlich verletzt und so wird Pam von Lafayette und Sookie darum gebeten, aus ihr einen Vampir zu machen. Tara ist alles andere als begeistert davon, in ein ihr derart verhasstes Geschöpf verwandelt worden zu sein. Sie meidet ihre Freunde und findet stattdessen Zugang zu ihrer Macherin. Debbies Leiche wird von Lafayette und Sookie im Garten vergraben.

Sookie gibt Alcide gegenüber den Mord zu, der ihn wiederum Marcus Bozeman unterschiebt. Eric und Bill werden von Sicherheitsleuten der Autorität abgeholt, um zum Verschwinden von Nan befragt zu werden. Unter der Silberfolter sollen sie gestehen, tatsächlich Anhänger der Urvampirin Lilith zu sein, die laut Vampirbibel das Herrschergeschöpf darstellt.

Sie können einen Deal mit den Kanzlern der Autorität aushandeln: Sie machen sich auf die Suche nach dem Jahre alten Vampir und finden heraus, dass er von einem Mitglied der Autorität befreit wurde. Bill kann Eric davon abhalten, Russell selbst zu pfählen, und so liefern sie ihn der Autorität aus, wofür zumindest von ihrer Verurteilung zum wahren Tod abgesehen wird. Als Russell exekutiert werden soll, schlägt dies dank Hilfe des Autoritätsmitgliedes Salome fehl, und er tötet stattdessen Roman, den Kopf des Mainstreamings und Hüter der Autorität.

Daraufhin werden alle Kanzler vor die Wahl gestellt, Lilith zu folgen oder den wahren Tod zu erleiden. Sie alle, auch Eric und Bill, entscheiden sich für Lilith und richten, nachdem sie Tropfen des Blutes ihrer Gottheit getrunken haben, ein Blutbad unter Menschen an. Mainstreaming ist damit gescheitert. Um dies zu forcieren, ohne die menschlichen Regierungen auf den Plan zu rufen und einen Krieg anzuzetteln, schlägt Bill vor, alle TruBlood-Fabriken in scheinbar terroristischen Akten zu zerstören.

Eric erscheint Godric, der ihn eindringlich vor Lilith warnt. Das Wolfsrudel von Shreveport sucht nach seinem verschollenen Anführer. Alcide gesteht, ihn getötet zu haben, und soll daraufhin sein Nachfolger werden. Ein anderer Wolf findet jedoch, er habe Anspruch auf diesen Posten. Gestärkt durch Vampirblut von Russell, besiegt er Alcide im Zweikampf. Das gelingt ihm allerdings nur, indem er seinen Kontrahenten tötet — mithilfe von Vampirblut.

Russell ist der stärkste Vampir der Autorität. Nachdem er die Feenälteste ausgetrunken hat, ist er beschwingt und unvorsichtig. Eric kann endlich Rache nehmen und ihn pfählen. Sookie hat von Feen erfahren, dass ihre Eltern von einem Vampir getötet wurden, der von dem Duft ihres Blutes auf einem Heftpflaster angelockt wurde.

Mehr noch, sie wurde vor Jahren diesem Vampir namens Warlow versprochen. Bill hat sich ganz und gar Lilith verschrieben. Er trinkt ungeniert von Menschen und möchte Führer der neuen Vampirbewegung werden, wozu er von Lilith ausgewählt wurde. So tötet er einen Kanzler nach dem anderen.

Um ihn zu retten, bringt Eric Sookie in das Gebäude der Autorität. Doch es ist zu spät. Bill fühlt sich durch den Glauben an Lilith befreit von seinen Schuldgefühlen seiner menschlichen Familie gegenüber und von dem Gedanken, ein Wesen der Hölle, ein Fehler in Gottes Plan zu sein. Laut Vampirbibel sind Vampire die von Gott erwählten Geschöpfe.

Bill hat alle Kanzler beseitigt und trinkt die Phiole mit Lilith' Blut komplett leer. Er stirbt den wahren Tod und ersteht als eine Art Supervampir aus seiner Blutlache wieder auf. Alle können aus dem Autoritätsgebäude entkommen.

Der neue Bill taucht kurze Zeit später bei Sookie auf, die ihm misstraut und ihn pfählt, was dieser unbeschadet übersteht. Er hat jede Menge neue Kräfte und den Auftrag, die Vampirrasse zu retten. Er hat ein Camp errichten lassen, in dem die Fähigkeiten und das Sozialleben der Vampire erforscht werden sollen.

An seiner Seite kämpft Sarah Newlin. Eric versucht, in Burrell Verständnis für die Vampire zu wecken, indem er dessen Tochter Willa in einen verwandelt. Doch der Gouverneur sperrt sie ins Camp, wie auch alle anderen. Burrell hat die Tru Blood -Produktion neu gestartet.

Eric gelingt die Flucht aus dem Camp, wobei er durch Zufall von der Spezialmischung erfährt. Sookie begegnet einem scheinbar netten Mann mit Feenblut, der sich jedoch als Warlow herausstellt. Dieser berichtet ihr, dass er einst eine Fee war, bis Lilith ihn in einen Feen-Vampir-Hybriden verwandelte.

Er hatte damals mit Sookies Vorfahren vereinbart, dass sie ihm gehören solle, damit er aus ihr auch einen Hybriden machen könne. Als ihre Eltern von diesem Plan erfuhren, hatte ihr Vater beschlossen, dass sie lieber sterben solle.

Warlow hatte Sookies Eltern getötet, um ihr Leben zu retten. Für Sookie bricht eine Welt zusammen. Eine von Bills neuen Fähigkeiten ist es, in die Zukunft sehen zu können. Er versucht, dies zu verhindern, indem er einem Tru Blood -Ingenieur den Auftrag erteilt Feenblut zu synthetisieren.

Sookie verweigert ihm ihre Hilfe. Deshalb lässt er von Jessica Andys Feentöchter entführen. Unglücklicherweise kann Jessica der Versuchung nicht widerstehen und trinkt sie alle aus. Sie selbst ist am meisten entsetzt über ihre Tat und flieht zu Jason. Sarah lässt Jessica verhaften und ins Camp bringen. Als Bill das Verschwinden seines Ablegers entdeckt, tötet er Burrell. Sarah sieht sich nach wie vor als Gottes Werkzeug im Kampf gegen die Vampire. Nach dem Tod des Gouverneurs bewahrt sie Stillschweigen und tut alles, um die Abläufe im Camp nicht zu stören und um die Produktion und Auslieferung des Tru Bloods nicht zu gefährden.

Bills letzte Chance auf Feenblut ist Warlow. Er gelangt zwar in den Besitz seines Blutes, der Wissenschaftler kann es aber nicht vervielfältigen. Bill muss also Warlow ins Camp bringen, damit alle von ihm trinken können.

Sookie bittet ihren neuen Freund den Vampiren ihr zuliebe zu helfen. Dieser verlangt im Gegenzug, dass sie sich von ihm in seinesgleichen verwandeln lässt und für immer bei ihm bleibt.

Sam muss nach der Flucht aus dem Autoritätsgebäude mit ansehen, wie Luna stirbt, da sie sich verausgabt hatte. Kurz vor ihrem Tod bittet sie ihn, ihre Tochter Emma zu behalten und sie nicht an das Wolfsrudel zu übergeben.

Das Rudel unter Alcides Führung macht aber Ansprüche geltend und verfolgt die beiden. Eine Gruppe junger Aktivisten zur Unterstützung der übernatürlichen Wesen gerät in den Streit und drei von ihnen werden von Werwölfen getötet. Die vierte, Nicole, wird Sams Geliebte und flieht mit ihm und Emma. Um den Blutdurst seines Rudels zu stillen, behauptet er jedoch, beide getötet zu haben.

Die Lüge fliegt schnell auf und Alcide wird als Rudelführer abgelöst. Terry, der seinen alten Freund Patrick getötet hat, kann nicht mit der Schuld leben.

Erst recht nicht, als die schwangere Frau seines Opfers auf der Suche nach ihm ins Merlotte kommt. Arlene versucht, ihrem schwer deprimierten Gatten zu helfen, indem sie ihn von einem Vampir bezirzen lässt, den Krieg und alle seine schlechten Taten zu vergessen.

Sie verbringen einen glücklichen Tag zusammen, bis Terry erschossen wird. Eric hat Warlow gefunden und von ihm getrunken. Nun kann er bei Tageslicht in das Camp eindringen und die Vampire befreien. Er gibt ihnen den Auftrag, sich an den Menschen zu rächen. Er selbst tötet den Wissenschaftler, der für den Tod seiner geliebten Schwester verantwortlich ist.

Alle Vampire versammeln sich um Bill und trinken von ihm, was sie rettet. Nur Steve Newlin wird abgedrängt und stirbt in der Sonne. Alle anderen Menschen im Camp wurden gequält und getötet. Die Vampire sind high von Bills Blut. Dieser scheint mit dem Blut seine Fähigkeiten verloren zu haben und wieder der alte zu sein. Eric trennt sich von den anderen, um allein zu sein und um Nora zu trauern. Sookie war bereits auf Warlows Vorschlag eingegangen, fürchtet sich nun aber davor, ihre Freunde zu verlassen.

Man sieht ihn in Flammen aufgehen. Pam verlässt Tara und Willa und macht sich auf die Suche nach ihm. Hep-V hat sich verbreitet. Menschen sind zwar insofern immun dagegen, dass sie nicht selbst an daran erkranken können. Hep-V-positive Menschen können es aber auf Vampire übertragen. Mittlerweile ziehen einige von ihnen in mordenden Banden durchs Land.

Sam ist Bürgermeister von Bon Temps und hat mit Bill, der ein Buch über seine göttlichen Erlebnisse geschrieben hat, den Vorschlag entwickelt, dass alle Menschen sich auf Hep-V testen lassen sollten und im Falle eines negativen Ergebnisses eine exklusive Partnerschaft mit einem Vampir zum gegenseitigen Nutzen eingehen sollten. Denn die an Hep-V erkrankten Vampire ziehen inzwischen marodierend durch das Land und können am besten von gesunden Vampiren bezwungen werden.

Seine Bar hat Sam an Arlene abgegeben. Sookie ist mittlerweile mit Alcide zusammen und versucht, ein normales Leben zu führen. In der letzten Szene sieht man, wie eine Horde kranker Vampire auf ein Fest vor Arlenes Bar zukommt, an dem auch Vampire teilnehmen und die Partnerschaften begründet werden.

Damit sie keinen Zugang mehr zum Vampirblut hat, löst ihr Ehemann den schützenden Verbund zu Willa auf. Als Lafayette allerdings ein letztes Mal gemeinsam mit Lettie Mae auf V ist, stellen beide fest, dass es keine Halluzinationen waren und Tara ihnen etwas sagen will. Zusammen mit Reverend Daniels begeben sie sich noch einmal zu Tara, sodass diese sich letztlich von Lettie Mae in Frieden verabschieden kann. Währenddessen spalten die Bewohner der Stadt sich in zwei Gruppen, um diese zu retten.

Sookie, Alcide, Jason, Violet, Bill, Jessica, Andy, Adilyn und Sam suchen nach den Hep-V-Vampiren, allerdings werden sie dabei von allen anderen gestört, die alles vernichten wollen, was nicht menschlich ist. Bei einer dieser Attacken wird Alcide erschossen. Holly kommt frei, weil die Vampire sie mit auf die Jagd genommen hatten.

Erst als er erfährt, dass Sarah Newlin noch lebt, fasst er wieder neuen Lebensmut. Die beiden kehren nach Shreveport zurück. Durch sie finden die beiden Sarah, wobei Eric sie vor der Yakuza rettet, allerdings werden er und Pam gefangen genommen. Er handelt mit ihnen aus, dass sie gemeinsam Sarah Newlin töten. Später kommt Arlene mit ihm zusammen. Jessica hat seit ihrem Angriff auf Andys Kinder kein Blut mehr getrunken, sodass eine Schussverletzung nicht heilen kann.

Erst als ihr Freund James Lafayette einschaltet, kann dieser sie überzeugen, weiter zu leben. Auch Andy vergibt ihr und ermutigt sie, weiter zu leben. Sie zerstört Jasons Haus und verschwindet von dort. Sie entführt Adilyn und Wade, die von zuhause weg gelaufen sind, in ihr Haus. Bei dem Versuch sie zu retten, werden auch Jessica und Jason gefangen genommen. Als Amber nicht verraten will, wo Sarah ist, tötet Eric sie. Eric trinkt von ihr und heilt.

Bill trinkt von Sookie, ohne dass beide wissen, dass sie Hep-V-positiv ist. Nun ist auch Bill infiziert und bei ihm verläuft die Krankheit schneller als gewöhnlich.

Ludwig und Niall Brigand um Hilfe, doch keiner kann etwas für Bill tun. Als Sookie erfährt, dass Eric geheilt ist, bittet sie ihn, Bill das Heilmittel zu geben.

Allerdings muss dies hinter dem Rücken der Yakuza ablaufen, da diese es verkaufen wollen. Bill entscheidet sich allerdings, das Heilmittel nicht zu nehmen, daraufhin geht er Jessicas Bitte nach und gibt sie frei. Hoyt trennt sich von Brigette. Jessica erzählt ihm alles, was sie ihn hatte vergessen lassen. Die beiden kommen wieder zusammen. Brigette landet bei Jason. Sie macht ihm klar, dass er ein guter Mensch ist. Damit Bill dabei sein kann, machen sie es schon am nächsten Tag.

Andy übernimmt die Trauung. Eric lässt Sarah Newlin frei, nachdem Pam ihr ihr Blut gegeben hat, damit sie sie jederzeit wiederfinden kann.

Dann töten die beiden die Yakuza. Pam sucht Sarah auf und trinkt von ihr, damit sie immun gegen Hep-V ist. Bill trifft sich derweil mit Sookie, um ihr zu erklären, warum er sterben möchte.

Anstehende Veranstaltungen